Die Aufzeichnung einer Verkehrsüberwachungskamera zeigte, dass Bruno Rock auf seinem Pedelec Punkt 8.35 Uhr am Eingang des Goethe-Parks aus einem Hinterhalt erschossen worden war.

"Mord!", erklärte Kommissarin Schwarz. "Rocks Bruder Albert, der im Haus direkt neben Bruno wohnt, hätte ein gutes Motiv: die Millionen, die er erbt." Doch Albert versuchte den Verdacht auf Rocks Frau Carolin zu lenken. "Bruno wollte die Scheidung. Carolin nicht – sie wollte sein Geld!"

Der Unfallort lag eine halbe Stunde von Brunos Villa entfernt. "Er fuhr stets mit dem Pedelec durch den Park zur Arbeit", erklärte Carolin Rock.

"Ich habe ihn am Morgen noch gegen sieben drüben auf seiner Terrasse gesehen!", sagte Albert aus. Für die Tatzeit hatte er kein Alibi – es gab nur die Aussage einer Nachbarin, die ihn um 8.15 Uhr auf der Terrasse gesehen hatte. Die Kommissarin kannte den Täter bereits. Wer war es?

Die Lösung finden Sie oben im  zweiten Bild.