11.06.2019 Rätselkrimi

Kommissarin Schwarz: Mord unter der Brücke

Hellwach: Kommissarin Schwarz analysiert mit viel Sachverstand.
Hellwach: Kommissarin Schwarz analysiert mit viel Sachverstand.  Fotoquelle: Contrastwerkstatt/AdobeStock

Kommissarin Schwarz musste sich mit dem vierten Opfer des Brückenmörders befassen. Eine Joggerin, erstochen unter der Goethe-Brücke. Das blutige Messer an ihrer Kleidung abgewischt.

Das war die Handschrift des Serientäters, der bisher an der Viktoria-Brücke, an der Uhland-Brücke und der Augustus-Brücke Joggerinnen getötet hatte. Schwarz' Verdacht konzentrierte sich mittlerweile auf zwei Personen – den Schönheitschirurgen Max Gall und den Skandalschauspieler Enrico Rein.

"Es gab wieder eine tote Joggerin", sagte die Kommissarin, als sie Gall in seiner Klinik nahe der Goethe-Brücke aufsuchte. "Na und?", blaffte der Schönheits-Doc. "Bin ich verdächtig, nur weil meine Klinik neben dem Tatort liegt?"

Galls Alibi war löchrig, genau wie das von Enrico Rein. "Ich bin im Kit-Kat-Club abgestürzt", erklärte der Mime verkatert. "Ist etwa wieder eine Joggerin erstochen worden?" Für die Kommissarin war der Täter klar.

Hier finden Sie die Lösung (einfach auf die Grafik klicken):

 

Das könnte Sie auch interessieren