Liebevoll verzierte Plätzchen ziehen nicht nur in der Adventszeit alle Blicke auf sich. Mit etwas Übung lässt sich die essbare Dekoration leicht selbst zaubern.

Ob auf der festlichen Kaffeetafel, als besonderes Mitbringsel oder als Deko am Weihnachtsbaum: Zur Adventszeit gehören köstliche Plätzchen unbedingt dazu. Aufwendig verziert werden die saisonalen Spezialitäten zu kleinen Kunstwerken, die zum Essen fast zu schade sind und garantiert alle Blicke auf sich ziehen. Mit Geduld und etwas Übung lassen sich die dekorativen Plätzchen ganz leicht selbst herstellen. Back-Profis und passionierte Hobby-Bäcker greifen zu Zuckerguss, Kuvertüre und Fondant, die sie dann kunstvoll mit essbaren Perlen, Sternchen oder Streuseln verzieren. Wichtig ist die richtige Konsistenz, damit die Masse nicht verläuft. Mit einem Backpinsel oder -spachtel lassen sich bereits gebackene und ausgekühlte Plätzchen bestreichen. Helle oder dunkle Schokolade sowie weißer oder farbiger Zuckerguss bilden die Basis für kreative Dekorationen, die meist mit einem Spritzbeutel aufgetragen werden.

Filigrane Muster, grafisch oder verspielt, liegen in dieser Saison besonders im Trend. Beschriftete Plätzchen überbringen eine persönliche Botschaft oder funktionieren als appetitliche Platzkarten an der festlich gedeckten Tafel. Besonders edel wirken Verzierungen in Gold oder Silber. Schöne Effekte lassen sich auch mit einfachen Zahnstochern zaubern. Dafür wird verschiedenfarbiger Guss neben- oder übereinander aufgetragen und noch feucht mit dem Holzstäbchen verwischt.

Für eine besonders ebenmäßige Fläche eignet sich Roll-Fondant, der ebenfalls verziert werden kann. Er bietet gleichsam die "Leinwand", auf der man sich kreativ austoben kann. Kekse in Weihnachtsbaum-Form werden beispielsweise mit grüner Zuckermasse und bunten Perlen-Kugeln zu echten Hinguckern, ebenso wie rote Herzen mit weißen Punkten sowie Sterne oder Schneeflocken mit zarten Linien.

REZEPT: FARBIGER SPRITZGUSS

Zutaten:

• 3 – 4 EL Wasser

• 250 g Puderzucker

• Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Puderzucker nach und nach mit Wasser gründlich verrühren, bis eine zähflüssige, cremige Masse entsteht. Diese in verschiedene Schalen aufteilen und nach Bedarf einfärben. Jede Farbe in einen Spritzbeutel füllen. Alternativ funktioniert auch ein Gefrierbeutel, bei dem eine sehr kleine Ecke abgeschnitten wird.