Schon Heidi Klum, Bill Clinton und Angela Merkel haben sie probiert: Printen von Lambertz. Ein Produkt mit Tradition, das wir auch in diesem Jahr wieder zur Weihnachtszeit verlosen!

Im Jahr 1820 gelang Henry Lambertz eine Neuerung, die noch heute nachwirkt: Er süßte seinen Printenteig mit Zuckersirup und Farinzucker, rollte ihn glatt aus und schnitt ihn in Rechtecke. Die Kräuterprinte war geboren. Da war sein 1688 in Aachen gegründetes Unternehmen schon mehr als 130 Jahre alt. Diese kleine Anekdote zeigt: Produkte von Lambertz tragen eine jahrhundertelange Familiengeschichte und somit jede Menge Tradition in sich. Und doch auch jede Menge Fortschritt, denn es folgten weitere süße Revolutionen: 1872 taucht ein weiterer Lambertz-Nachfahre eine Printe in Schokolade – die Lambertz Schokoprinte wird zum ersten deutschen Gebäck mit Schokoladenüberzug. Henry Lambertz’ Nachfahren variierten die ursprünglichen Printen und erschlossen sich nach und nach neue Käuferschichten. Auch in Adelskreisen sorgte das exklusive Sortiment bald für Aufmerksamkeit – Lambertz wurde zum Hoflieferanten vieler europäischer Königshäuser.

Mit Gebäck zum Weltkonzern

Seit 1992 nun ist Dr. Hermann Bühlbecker Alleingesellschafter – er hält alle Anteile des traditionsreichen Familienunternehmens und steuert als Vorsitzender des dreiköpfigen Beirats die Geschicke der Firma. Ein Mann der Taten. Und: ein Mann der guten Beziehungen. Wie früher der Adel lieben heute Staatsprä- sidenten und Hollywood-Stars die Produkte aus dem Hause Lambertz, darunter Heidi Klum, Bill Clinton, Angela Merkel, Paris Hilton oder John Travolta. Doch auch wirtschaftlich ist die Lambertz-Gruppe äußerst erfolgreich: 2016/17 beträgt der Jahresumsatz rund 651 Millionen Euro, die Exportquote liegt bei 15 Prozent. Der Konzern zählt an den Standorten Aachen, Würselen, Erkelenz, Ladbergen, Nürnberg, Neu-Ulm und in zwei Werken in Polen 3 500 Mitarbeiter. Die Aachener Printen- und Schokoladenfabrik GmbH ist Weltmarktführer für Weihnachtsund Bio- Gebäcke. Aus dem Nischenanbieteristunter Bühlbeckers Federführung ein Weltkonzern geworden – in Sachen Umsatz, aber auch in Sachen Image. Von Osteuropa über Asien und Afrika bis nach Übersee findet sich das süße Sortiment heute in den Warenlagern der Welt. Die Folge: Lambertz wurde im Jahre 2017 als "Internationale Superbrand" ausgezeichnet. Als erstes Unternehmen hat Lambertz Schokolade, Fashion und Lifestyle miteinander verbunden und spricht damit auch die jungen Verbraucher an. Und wie jedes Jahr können auch prisma-Leser wieder in den Genuss der beliebten Lambertz-Produkte kommen. Dazu verlosen wir unter allen Teilnehmern 100 prall gefüllte und edle Lebkuchen-Truhen (siehe Infokasten). Viel Glück!