Im Sommer braucht der Körper besonders viel Flüssigkeit. An heißen Tagen sind zwei bis drei Liter Wasser empfehlenswert. Am besten mit einem natürlichen Zusatz: Zitronensaft. Pressen Sie dafür eine Zitrone aus und gießen Sie den Saft mit einem Liter Wasser auf. Es kostet im ersten Moment etwas Überwindung, doch die Wirkung entschädigt für den säuerlichen Geschmack.

Zitronenwasser versorgt den Körper nämlich mit zusätzlichen Mineralstoffen, die durch vermehrtes Schwitzen verloren gehen. Zudem unterstützt die Säure die Verdauung und kann einer Verstopfung vorbeugen. Ein weiterer positiver Effekt des Zitronensafts: Er hat eine antibakterielle sowie entzündungshemmende Wirkung – nicht umsonst wird Zitronensaft auch zur Desinfektion eingesetzt.

Die gelbe Frucht ist außerdem ein sehr guter Vitamin-C-Lieferant. Und Vitamin C stärkt wiederum das Immunsystem.