Bilder haben in der Kommunikation via Smartphone längst an Bedeutung gewonnen. Das belegen nicht zuletzt die Zahlen der App Instagram, mit der selbst aufgenommene Bilder veröffentlicht werden können. Mehr als 80 Millionen sind es pro Tag, geteilt von mehr als 700 Millionen aktiven Nutzern.

Für die Ausstellung "#städte_erleben. Instagram-Fotos analog" haben Instagramer aus Berlin ihre Stadt mit Smartphone und Kamera aus ganz individuellen Blickwinkeln eingefangen. Nun wird das digitale Medium analog in einem vielfältigen und bunten Panorama aus 112 Bildern präsentiert – vom Lokalen zum Globalen und wieder zurück.

Was: Ausstellung "#städte_erleben. Instagram-Fotos analog"

Wann: bis 26. November 2017

Wo: Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin