Es hätte keinen besseren Zeitpunkt für dieses Buch geben können – dabei ist es schon zehn Jahre alt. Im Original erschienen 2008, verlegt der Overamstel-Verlag Mick Walls Led-Zeppelin-Biografie "When Giants Walked the Earth" jetzt – zum 50-jährigen Band-Jubiläum auch auf Deutsch. Ein cleverer Marketing-Schachzug, doch umstritten bleibt dieses Buch nach wie vor.

Dabei ist der mehr als 500 Seiten starke Wälzer zunächst vor allem eine stimmige Nacherzählung der Geschichte einer der wichtigsten und einflussreichsten Rock-Bands der Geschichte. In etlichen Anekdoten und Interview-Auszügen berichtet Wall – trotz der Betonung, es handele sich um eine nicht autorisierte Biografie – von Erfolgen und Streit, von Plagiatsvorwürfen und natürlich vom tragischen Ende nach dem Tod des Schlagzeugers John Bonham 1980.

Vor allem aber – und das bleibt auch nach zehn Jahren einer der wichtigsten Kritikpunkte an diesem Buch – versucht Wall sich an einer Neuinterpretation von Gedanken und Motiven der Bandmitglieder. Immer wieder taucht er in die Köpfe von Robert Plan, Jimmy Page & Co. ein und versucht, mit Erkenntnissen zurückzukommen. Teilweise gelingt das, teilweise bleibt es ein Experiment.

Dennoch ist "When Giants Walked the Earth" eine der wichtigsten Biografien dieser Band, der es vor allem gelingt, den Zauber Led Zeppelins, ihre fast schon magische Ausstrahlung herauszuarbeiten – und das ohne allzu viele Wertungen, stattdessen oft beschreibend und anekdotisch. Für Fans ganz sicher ein Must-have.

Hier können Sie das Buch direkt bei Amazon kaufen: