prisma stellt drei Radio-Sendungen vor, die Sie sich anhören sollten.

Cyclomania

"Radfahrer sind rücksichtslos", sagen die Fußgänger. "Ich finde, Radfahren macht frei, eigentlich ist es schon fast wie Fliegen", sagt der Radfahrer im Radio-Feature "Cyclomania" von Günter Beyer. Wer sich ein neues Stahlross zulegt, fachsimpelt über Marke, verwendete "Komponenten" und das passende Biker-Outfit wie andere über Fußball oder Rotwein. Jedes Jahr werden hierzulande mehr Räder verkauft als PKW neu zugelassen: vier Millionen neue Räder, nur drei Millionen neue Autos. Kein Zweifel, Deutschland mutiert zur Fahrradnation. Das Feature geht dem Hype ums Fahrrad auf den Grund. 1. Oktober • 20.05 Uhr • Deutschlandfunk.

Sinfonik extrem

Zugegeben – leichte Kost sind die beiden Komponisten Anton Bruckner und Arnold Schönberg nicht. Man muss sie sich erarbeiten. Bruckners 5. Sinfonie, die der Komponist selbst nie im Konzertsaal hören konnte, ist ein sehr persönliches, musikalisches Monument. Schönbergs Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9 indes ist ein richtungweisendes Werk für die musikalische Moderne. Beide Extreme treffen bei der Aufnahme des NDR-Elbphilharmonie-Orchesters unmittelbar aufeinander. 2. Oktober • 20 Uhr • NDR Kultur.

Schwere See

Im Hörspiel "Schwere See" von Krimi-Autor Christoph Güsken geht es um die Geiselnahme einer Filmcrew. Auf der Luxusyacht, mit der die Produzenten der Fernsehshow "Lost at sea" im Mittelmeer schippern, wird Sprengstoff deponiert. Die Entführer fordern nicht weniger als zehn Millionen Euro Lösegeld, Rettungspakete in Milliardenhöhe und eine Politikwende in der Flüchtlingsfrage. 2. Oktober • 21.30 Uhr • Deutschlandfunk Kultur.