prisma stellt drei Sendungen vor, die Sie sich anhören sollten. 

1968 – der Soundtrack

Die Musik der 68er: Protestsongs, Rock und Beat. So ist es bei uns abgespeichert. Doch gerade diejenigen, die mit klassischer Musik verbunden sind, sind die interessanten Figuren der Zeit: Hans Werner Henze, John Cage, Luigi Nono, Maurizio Kagel – jeder für sich ein Kämpfer für eine neue Auffassung von Musik-Kultur. Das Musik-Feature "Jenseits von San Francisco: die 68er – ein Aufbruch und seine Folgen" zeigt die Vielfältigkeit der Zeit.

13. April • 19.05 Uhr • BR Klassik

Die Umsatzköniginnen

In Zeiten, in denen Onlineshops beliebt sind wie nie, erscheint Teleshopping wie ein Relikt aus einem anderen Jahrtausend. Vielleicht aber zu Unrecht. Die hohen Umsätze, die mit den Shoppingkanälen erzielt werden, zeigen, wie beliebt diese Art des Einkaufens ist. Der Münchner Sender HSE24 beispielsweise ist der älteste Teleshoppingkanal in Deutschland. Nach wie vor besteht sein Kerngeschäft aus 16 Stunden Verkaufsfernsehen. Die Radio- Reportage "Die Umsatzköniginnen" nimmt den Zuschauer mit in eine Welt der absurden Produkte, unbekannten Bedürfnisse und der Rhetorik der Selbstbelohnung.

13. April • 19.15 Uhr • Deutschlandfunk

Unterwegs auf der Elbe

Michael Obert liebt Flüsse, ihren Geruch, ihre kristallinen Falten, Runzeln, Kräuselungen. Sie haben ihn zum Reisenden gemacht: Mississippi, Amazonas, Mekong, Sambesi, Kongo, Niger, Nil. Als er in einer Zeitschrift einen geheimnisvollen Fisch entdeckt, der in der Elbe lebt, macht er sich auf den Weg zu ihr und entdeckt den letzten ursprünglichen Strom Deutschlands. Per Anhalter reist er übers Wasser. Die Deutschlandreportage "Der letzte wilde Fluss" begleitet ihn bei seinen Abenteuern.

15. April • 11.05 Uhr • DLF Kultur