Mit einem Liveformat feiern die "Sendung mit der Maus" und das WDR-Sinfonieorchester gemeinsam Premiere in Köln. Am 15. September werden in der Kölner Philharmonie gleich zweimal spannende Lach- und Sachgeschichten rund um klassische Musik geboten.

Das Orchester spielt Bedřich Smetanas "Die Moldau" und die orangefarbene Maus sowie Johannes Büchs, Moderator aus der Sendung, erklären in spannenden Lach- und Sachgeschichten, wer der Komponist war, woher er stammt und was seine Werke so besonders macht. Karten kosten für Kinder (bis 13 Jahre) sechs Euro, für Erwachsene zwölf Euro. Am 3. März 2019 kommt die Maus mit dem Programm ins Kon-zerthaus Dortmund.

  • Was: "Konzert mit der Maus"
    Wann: 15.9., 11 und 15 Uhr
    Wo: Kölner Philharmonie, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln

"Hamburger Theater Festival"

Herausragende Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen zum Hamburger Theater Festival vom 20. September bis 28. November in die Hansestadt. "Grimmige Märchen", "Chor des Hasses", "Der Idiot", "Tod eines Handlungsreisenden" und weitere Stücke stehen auf dem Programm, das Gründer und Intendant Nikolaus Besch mit seinem Team zusammengestellt hat. Sie versprechen Produktionen der besten Bühnen aus dem deutschsprachigen Raum, hochkarätige Schauspieler, atemberaubende Regieansätze und Bühnenbilder. Spielorte sind das Ernst-Deutsch-Theater, das St.-Pauli-Theater, das Thalia-Theater und Kampnagel. Karten kosten zwischen 16 und 69 Euro (Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Azubis).

  • Wann: 20.9. bis 28. 11.
    Wo: verschiedene Spielorte

"Berlin Art Week"

Bei der "Berlin Art Week" lädt die Kunstszene der Hauptstadt vom 26. bis 30. September zu Vernissagen, Preisverleihungen, Künst-lerfilmen und zahlreichen Sonderveranstaltungen ein. Etablierte Kreative präsentieren sich genauso wie junge Talente. Im Mittel-punkt stehen dabei die Kunstmessen "Art Berlin" und "Positions Berlin Art Fair", die ihre Galerien in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof installieren. Besondere Einzelausstellungen gibt es von Lee Bul im Gropius Bau, von Agnieszka Polska im Hamburger Bahnhof, von Julian Charrière in der Berlinischen Galerie, von Nicholas Nixon bei C/O Berlin, von Karin Sander im Haus am Waldsee, von Lawrence Abu Hamdan in der DAAD-Galerie oder von Cecilia Jonsson im Projektraum der Schering-Stiftung.

  • Wann: 26. bis 30.9.
    Wo: verschiedene Veranstaltungsorte

"Streetlife-Festival und Corso Leopold"

Autofrei und Spaß dabei: Das Streetlife-Festival am 8. und 9. September erobert die Münchener Ludwig- und Leopoldstraße mit Bühnen für Musik, Kabarett und spontane Verrücktheiten. Es ist das weltweit einzige Festival, das sich aktiv mit dem öffentlichen Raum befasst. An Plätzen, Straßen, Gehsteigen, Denkmälern, Häuserwänden, Unterführungen oder Ampeln wollen die Veranstalter zeigen, wie urbane Bereiche schöner gestaltet werden können. So verwandeln sich die anderthalb Kilometer Boulevard vom Odeonsplatz bis zum Siegestor mit Hilfe von 150 Initiativen und Vereinen in eine pulsierende Erlebnismeile. Das Streetlife-Festival läuft gemeinsam mit dem "Corso Leopold", einem Straßenfestival auf der namensgebenden Leopoldstraße.

  • Wann: 8. und 9.9., Samstag ab 16 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr
    Wo: Ludwig- und Leopoldstraße, 80539 München