Cavalluna ist zurück: Die neue Show "Legende der Wüste" verzaubert die Zuschauer mit ihrer Mischung aus Reitkunst, Akrobatik, Tanz und Musik. Diesmal entführt sie Pferdefans mit einer mystischen Geschichte ins Reich der Amazonen.

Samira, Prinzessin eines Wüstenstamms, geht auf eine atemberaubende Reise, um ihr Volk vor einer großen Gefahr zu bewahren und das Geheimnis der Amazonen zu lüften. Bei der Europa-Tour gastiert die Show auch in Deutschland. Am 21. und 22. Dezember ist die Show in Dortmund zu sehen, am 26. und 27. Dezember in Bremen, am 18./19. Januar Hannover, und am 1./2. Februar in Hamburg. Weitere Stationen sind vom 11. bis zum 13. April in Münster, vom 17. bis zum 19. April in Bielefeld und am 25./26. April in Köln. Karten gibt es ab 39,90 Euro.

  • Was? "Cavalluna – Legende der Wüste"
  • Infos: www.cavalluna.com und Ticket-Hotline 01806/73 33 33 (0,20 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz)

Ausstellung "Durch Mauern gehen"

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer – Anlass für die Ausstellung "Durch Mauern gehen" im Martin-Gropius-Bau in Berlin, über Aus- und Abgrenzung, Barrieren und Trennungen nachzudenken und Anstöße für die Gegenwart zu geben. 28 Künstler aus aller Welt haben sich mit Machtstrukturen beschäftigt, deren Ziele politische und soziale Spaltungen sind. Dabei richten die Künstler ihren Blick auch auf damit verknüpfte persönliche Erfahrungen. Die Schau umfasst eine Vielzahl von Medien wie Malerei, Skulpturen, Fotografien, Filme, Audioinstallationen und Performance. Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (Eintritt frei bis 16 Jahre). Sie gelten für alle Ausstellungen im Haus.

  • Wann? Bis 19.1.2020, Mo/Mi – So 10 – 19 Uhr
  • Wo? Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin
  • Infos: www.museumsportal-berlin.de und 030/25 48 60

"Waldadvent"

Versteckt zwischen Bäumen stehen hübsche Hütten mit allerlei zum Staunen und Stöbern mitten im Naturpark des oberbayerischen Bad Feilnbach. Ein Flüsschen plätschert zwischen den 60 "Standln" hindurch. Hunderte Fackeln und Lagerfeuer tauchen den "Waldadvent" mit Einbruch der Dunkelheit in stimmungsvolles Licht. Die Besucher können Handwerkliches entdecken und zu den Klängen von Alphornbläsern kulinarische Spezialitäten aus Bayern genießen. Zum Aufwärmen gibt es Glühwein, heißen Most und Bad Feilnbacher "Woidapfe". Auch der Nikolaus ist zu Gast. Der Eintritt ist frei. Parkplätze unter anderem an der Bahnhofstraße, am Rathaus und beim Schwimmbad.

  • Wann? 14.12., 13 – 21 Uhr, 15.12., 11 – 21 Uhr
  • Wo? Am Naturpark, 83075 Bad Feilnbach
  • Infos: www.waldadvent.de