Amazon setzt den Krieg zwischen alten und neuen Göttern fort: Nach dem erfolgreichen Start der ersten Staffel von "American Gods" hat der Streaminganbieter eine zweite Staffel angekündigt.

"Wir freuen uns sehr, Fans in der ganzen Welt eine zweite Staffel von Neil Gaimans fesselnder Geschichte zu bringen", heißt es in einer Mitteilung des Online-Konzerns. American Gods sei die derzeit meist gesehene Serie in über 100 Ländern, inklusive Deutschland. "Die Zuschauer haben überwältigend auf die erste Staffel reagiert, es ist beeindruckendes Entertainment, das mit keiner anderen Serie vergleichbar ist, und wir können die nächste Staffel kaum abwarten", erklärte Amazon-Mann Tim Leslie.

In der ersten Staffel fürchten die alten Götter um ihre Macht und ihren Status, denn ihre Jünger sterben aus oder lassen sich von Geld, Technologie und Ruhm – den neuen Göttern – verführen. 

In den Hauptrollen sind Ricky Whittle (The 100) als ehemaliger Häftling Shadow Moon, Ian McShane (Fluch der Karibik) als Mr. Wednesday und Emily Browning (Legend) als Shadows Ehefrau Laura Moon zu sehen. Zudem übernimmt Akte-X-Star Gillian Anderson die Rolle der Göttin Media und Pablo Schreiber (Orange Is the New Black) ist als Mad Sweeney sowie Yetide Badaki (Aquarius) als Fruchtbarkeitsgöttin Bilquis zu sehen.

Episode eins und zwei der ersten Staffel sind bereits bei Amazon Prime Video verfügbar, neue Episoden folgen jeden Montag. Prime-Mitglieder können die Serie exklusiv über ihre Amazon Video App auf ihrem Smart-TV, mobilen Endgeräten, Fire TV oder online sehen.