Die erste Staffel der britischen Krimiserie "Broadchurch" avancierte im Frühjahr 2013 zum TV-Straßenfeger des Vereinigten Königreichs.

Ähnlich wie bei der Dänenserie "Kommissarin Lund" (Inlands-Einschaltquote: 50 Prozent) diskutierte auch beim vielfach preisgekrönten britischen Edelkrimi ein ganzes Land darüber, wer den 11-jährigen Danny Latimer im englischen Küstenstädtchen Broadchurch ermordet hatte. Der ausstrahlende Privatsender ITV konnte sich seinerzeit über durchschnittlich 9,2 Millionen Zuschauern freuen. Auch wenn Qualität und Zuschauerinteresse in Staffel zwei deutlich nachließen – die pro Staffel acht Folgen lange Serie mit David Tennant und Olivia Colman als ungleiche Police Officer war immer noch so stark, dass eine dritte Staffel produziert wurde.

Ihre deutsche Ausstrahlung können Fans ab dem 18. Oktober, immer mittwochs um 20.13 Uhr, in Doppelfolgen beim Pay TV-Anbieter 13th Street erleben. In Großbritannien feierte die finale Staffel der Krimi-Serie bereits im Februar 2017 Premiere. Die deutsche Fassung der Staffeln eins und zwei wurden noch vom ZDF ausgestrahlt. An einen Erfolg der dritten Staffel glaubte man beim Zweiten wohl nicht mehr so recht, weshalb nun ein kostenpflichtiger Spartensender zum Zuge kam.


Quelle: teleschau – der Mediendienst