Das Coronavirus hat auch in Deutschland immer mehr Auswirkungen auf den Alltag. Viele Menschen sind verunsichert. In diversen Formaten berichten die Fernsehsender über Zahlen, Maßnahmen und offene Fragen.

Auch die TV-Sender sind mehr und mehr vom Coronavirus betroffen. So werden Talkshows wie Maybrit Illner und Anne Will oder auch Unterhaltungsformate wie die RTL-Tanzshow "Let's Dance" ohne Studio-Publikum produziert. "The Masked Singer" muss bei ProSieben wegen zwei Corona-Fällen im Team eine Zwangspause einlegen. Andere Formate wie die ZDF-Reihe "Fernsehgarten on Tour" mit drei geplanten Sendungen wurden ganz abgesagt. 

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von TV-Sendungen, die das Coronavirus thematisieren. Der Überblick wird regelmäßig aktualisiert. Ergänzender Hinweis: Viele Regionalprogramme bieten kurze Corona-Updates an, auch ProSieben bringt seine Zuschauer ab sofort täglich um 17.00 Uhr und um 19.05 Uhr in einer fünfminütigen Sendung auf den neuesten Stand. 

Mittwoch, 1. April

  • Sitzung des NRW-Landtags 

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet unterrichtet über das geplante Epidemie-Gesetz. -> 10.00 Uhr, phoenix

  • ZDF spezial

In einer Sondersendung informiert das ZDF täglich über die neuesten Entwicklungen in der Corona-Krise. -> 19.25 Uhr, ZDF

  • stern TV Spezial

Stern TV sendet ein knapp dreistündiges Spezial zur Corona-Krise in Deutschland mit Reportagen, neuesten Informationen und allen aktuellen Entwicklungen. Gäste bei Steffen Hallaschka sind Prof. Dr. Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Bonn und Dr. Ricarda Schmithausen, Fachärztin für Hygiene und Mikrobiologie. -> 20.15 Uhr, RTL

  • Jetzt red i

Thema: Bayern in der Corona-Krise - Wie geht es jetzt weiter?  -> 20.15, BR

  • phoenix runde

Das Thema der Talkshow: Masken, Apps und Tests - Was kann helfen? -> phoenix, 20.15 Uhr

  • Maischberger - die Woche

Sandra Maischberger diskutiert mit Stephan Weil (SPD, Ministerpräsident Niedersachsen), Jutta Speidel (Schauspielerin), Stefan Willich (Epidemiologe und Gesundheitsökonom), Florian Schroeder (Kabarettist), Claudia Kade ("Welt"-Innenpolitikchefin), Jakob Augstein (Journalist und Verleger) über die Corona-Krise. -> 22.45 Uhr, ARD

_____________________________________________

Wie reagieren die TV-Sender auf die Corona-Krise?

Abseits von Sondersendungen hat das Coronavirus noch weitere Auswirkungen auf das aktuelle Fernsehprogramm. So müssen Dreharbeiten gestoppt werden, Live-Shows werden ohne Publikum produziert und es gibt neue Formate. Wir halten Sie in unserem News-Ticker auf dem Laufenden. 

+++ Quarantäne-WG fliegt aus dem Programm +++

Wegen schlechter Einschaltquoten hat RTL "Die Quarantäne-WG" mit Oliver Pocher, Günther Jauch und Thomas Gottschalk nach nur drei Folgen wieder eingestellt. 

+++ EM-Halbfinale als Wiederholung +++

Da der Profi-Fußball eine Zwangspause einlegt, zeigt die ARD am Samstag zur "Sportschau"-Zeit das EM-Halbfinale von 2016 zwischen Deutschland und Italien als Wiederholung. Mehr Infos.

+++ Wohnzimmer-Festival bei ProSieben +++

Zahlreiche internationale und nationale Musikstars kommen am Freitag (27. März) virtuell zusammen, um für die Zuschauer an den TV-Geräten Musik zu machen. ProSieben hofft auf das "vielleicht größte Wohnzimmer-Festival der Welt". Mit dabei sind u.a. Dua Lipa, Rea Garvey, Tom Gregory, Nico Santos und viele mehr. Weiter Infos finden Sie hier.

+++ "Die großen Epidemien" bei WELT +++

WELT zeigt ab 25. März täglich um 22.00 Uhr die Doku-Reihe "Die großen Epidemien", die sich mit hochgefährlichen Krankheitserregern beschäftigt. Die sechs Folgen erzählen anhand realer Fälle, wie es zum Ausbruch der tödlichen Bedrohungen kam, wie die Krankheiten den menschlichen Organismus bedrohen und mit welchen Mitteln sie von Medizin, Wissenschaft und Behörden in Schach gehalten werden.

  • "Die großen Epidemien: Anthrax-Alarm" - Mittwoch, 25. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)
  • "Die großen Epidemien: Gefährliche Pocken" - Donnerstag, 26. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)
  • "Die großen Epidemien: Das West-Nil-Virus" - Freitag, 27. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)
  • "Die großen Epidemien: SARS" - Samstag, 28. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)
  • "Die großen Epidemien: Tödliche Sporen" - Sonntag, 29. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)
  • "Die großen Epidemien: Angriff der Bakterien" - Montag, 30. März 2020, 22.00 Uhr auf WELT (23.00 Uhr auf N24 Doku)

+++ Promis in Quarantäne machen Comedy +++

Für "Die SAT.1 Comedy Konferenz - Promis in Quarantäne" laden Hugo Egon Balder und Ruth Moschner prominente Entertainer am Donnerstag, 26. März live um 20.15 Uhr, per Videokonferenz ein. Sarah Lombardi, Chris Tall, Bülent Ceylan, The BossHoss, Wigald Boning, Guido Cantz, Matze Knop, Olaf Schubert, Markus Krebs und Alexander Herrmann nehmen den Zuschauer live mit nach Hause: in ihre Wohnzimmer, den "Männerkeller" oder an den Experimentier-Tisch. Per Videokonferenz präsentieren sie neue Stand Ups und erzählen live von ihrem Alltag auf der Couch statt auf der großen Bühne.

+++ Corona-Talk mit den "Löwen" aus "DHDL" +++

In der Corona-Krise steht die Sorge um die Gesundheit der Menschen im Mittelpunkt – parallel wächst jedoch das Bangen um die Wirtschaft. In "Die Höhle der Löwen – Der Talk", zu sehen am 1. April um 22.15 Uhr bei VOX, diskutieren Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Georg Kofler, Carsten Maschmeyer und Nils Glagau über die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. DHDL-Moderator Amiaz Habtu sowie Tanit Koch, Geschäftsführerin von ntv und zugleich Chefredakteurin Zentralredaktion der Mediengruppe RTL Deutschland, führen durch die Sendung. Die "Löwen" werden in Form einer Videokonferenz von ihren Heimatorten in die Diskussion zugeschaltet.

+++ Andy Borg erfüllt Musikwünsche +++

Andy Borg meldet sich am Samstag, 28. März, zwei Stunden lang live von zu Hause aus. Er spreche laut SWR in der um 20.15 Uhr beginnenden Sendung mit dem Titel "Andy Borg – Wir halten zusammen!" über die aktuelle Situation und erfülle gemeinsam mit vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern Musikwünsche der Zuschauer.

+++ Matze Knop sendet aus dem Home Office +++

Ab Mittwoch, 25. März, strahlt Sky immer um 17.30 Uhr auf dem Free-TV Sender Sky Sport News HD "Matze Knops Home Office" aus. Knop befasst sich dabei mit tagesaktuellen Meldungen zu COVID-19, die ihm auch von den Zuschauern eingesandt werden, und ordnet diese ein. Darüber hinaus spricht er via Skype, Facetime und ähnlichem mit Prominenten aber auch normalen Menschen und gibt Tipps gegen die Langeweile zu Hause oder den zunehmenden Bauchumfang. Neben aktuellen Themen finden aber auch der "Sport in der Zukunft" und Netz-Kuriositäten den Weg in die ca. 15-minütige Show.

+++ ProSieben bringt Podcast von Klaas Heufer-Umlauf ins Fernsehen +++

Mit "Baywatch Berlin" zeigt ProSieben zum ersten Mal einen Podcast im Fernsehen. Bereits am Donnerstag (26. März), um 23.30 Uhr begrüßen Klaas Heufer-Umlauf, Jakob Lundt und Thomas Schmitt die Zuhörer und erstmals auch die Zuschauer aus ihrem Podcast-Aufnahmestudio und besprechen in gemütlicher Atmosphäre die kleinen und großen Themen des Alltags.

+++ Sebastian Pufpaff macht Satire aus dem Homeoffice +++

Ab Mittwoch (24. März) sendet 3sat vor der "Tagessschau" um 19.50 Uhr täglich ein neues Satireformat mit Sebastian Pufpaff. "Noch nicht Schicht" soll etwa sieben Minuten dauern. "Wir kommentieren Tagesaktuelles mit Witz und Satire und versuchen, durch Leichtigkeit Optimismus zu verbreiten", kündigt Pufpaff an.

+++ SWR setzt "NACHTCAFÉ" aus +++

Die Aufzeichnung der SWR-Sendung "NACHTCAFÉ" mit Michael Steinbrecher wird wegen der Corona-Krise ab sofort ausgesetzt. Deshalb kann die geplante Ausgabe zum Thema "Menschen, die uns tragen" am 24. März 2020, im Ersten bei "TALK am Dienstag" um 22.45 Uhr nicht gesendet werden. Stattdessen ausgestrahlt wird eine Ausgabe der "NDR Talk Show". Auf dem Sendeplatz im SWR-Fernsehen freitags laufen vorerst Wiederholungen. Die Redaktion arbeite derzeit mit Hochdruck an einem Alternativkonzept für das "NACHTCAFÉ, das es ermöglichen soll, die Sendung auch in Corona-Zeiten zu produzieren, heißt es.

+++ Mark Forster sendet live aus seinem Tonstudio +++

Wohnzimmer-Konzert von Mark Forster. Jeden Mittwoch meldet sich der Sänger um 20.15 Uhr aus Berlin. Dazu schaltet er in "Live aus der Forster-Straße" aus seinem Studio zu prominenten Künstlern, macht mit ihnen Musik, stellt ihnen Aufgaben und schaut in ihre Wohnzimmer. Angemeldet haben sich dabei nicht nur nationale Künstlerkollegen wie Max Giesinger oder Sido, sondern auch Weltstars wie Chris Martin und Rita Ora. Virtuell mit dabei sein wollen auch Steffen Henssler, Martin Rütter und Matthias Schweighöfer. Zu sehen ist das immer mittwochs um 20.15 Uhr bei VOX.

+++ "Wer wird Millionär" mit neuen Regeln +++

Ab April wird die Quizshow ohne Publikum aufgezeichnet. Dementsprechend fällt auch der Publikumsjoker weg. Der "Millionärsjoker" wird ihn ersetzen. Drei Millionäre aus vergangenen Ausgaben werden gemeinsam ein Publikum bilden, welches der Kandidat im Zweifel befragen kann. Freigeschaltet wird der "Millionärsjoker" allerdings nur in der Risikovariante. Ein weiterer neuer Joker ist der "Begleitpersonenjoker". Wird er gespielt, kann sich der Kandidat mit seiner persönlichen Begleitperson austauschen. Die neuen Folgen, die unter diesen Bedingungen gedreht werden, sind ab April zu sehen. Mehr Infos.

+++ Nelson Müller gibt Koch-Tipps +++

In einem neuen Format "Einfach! Täglich! Mitkochen!" gibt Nelson Müller ab 24. März täglich in der ZDF-Mediathek und bei Youtube Tipps zum Kochen, damit auch in Zeiten des Homeoffice genug Abwechslung auf dem Teller landet. Die neuen Videos gehen täglich um 12 Uhr online. Mehr Infos.

+++ "Quarantäne-WG" mit Pocher, Jauch und Gottschalk +++

Täglich zur Primetime melden sich Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Oliver Pocher aus ihrer Videochat-WG. Die Zuschauer können sich über die sozialen Netzwerke einbringen. "Wir leben gerade in ganz besonderen Zeiten, es passieren Sachen, die wir sonst noch nie mitgemacht haben. Und ich weiß, was es heißt, als Corona-Patient gelangweilt zu Hause zu sitzen", sagt Pocher, der selbst mit dem Virus infiziert ist. Mehr Infos.

+++ "Willkommen bei Carmen Nebel" entfällt +++

Die ZDF-Show war für den 25. April geplant, muss wegen der Corona-Pandemie aber ausfallen.

+++ Dreharbeiten für "Das Traumschiff" pausieren +++

Laut ZDF sei das Risiko einer Infektion an Bord des "Traumschiffs" momentan zwar gering, dennoch wurde der Drehplan angepasst. Der Film "Das Traumschiff: Kapstadt" ist inzwischen abgedreht. Es ist geplant, den Dreh der Schiffsszenen für die Folge "Das Traumschiff: Seychellen" zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. 

+++ "Wer weiß denn sowas" wird gestoppt +++

Auch Sicht der Macher ist die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas?" ohne Zuschauer im Studio nicht sinnvoll. Noch bis etwa Ostern gibt es neue Folgen, die bereits vor der Corona-Krise abgedreht wurden. Mehr Infos.