Alle Jahre wieder lockt die Darts-WM in der Weihnachtszeit zahlreiche Sportfans vor den Fernseher. Der Kneipensport hat sich in der Zeit, in der die Fußball-Bundesliga Winterpause macht, für viele als alternatives TV-Vergnügen etabliert. Entsprechend umfangreich wird mittlerweile über die Darts-WM berichtet. 

Bei der Darts-WM 2020 müssen die Fans theoretisch auf keine einzige Partie verzichten. Vieles wird im TV übertragen, alles per Livestream. Sport1 hat die Darts-WM genauso im Programm wie der kostenpflichtige Streaming-Anbieter DAZN. Hier finden Sie alle Infos zur Übertragung der Darts-WM 2020 im Fernsehen und per Livestream.

Wann findet die Darts-WM 2020 statt?

Die WM der PDC, einer von zwei Darts-Weltverbänden, geht vom 13. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020. Das Finale wird abends am Neujahrstag ausgetragen (Mittwoch, 1. Januar 2020, ab 20.00 Uhr). Wie gewohnt wird im Alexandra Palace, kurz "Ally Pally" in London gespielt.

Los geht es am Freitag, den 13. Dezember, mit der Abendsession um 20.00 Uhr (u.a. mit dem ersten Auftritt von Michael van Gerwen). Danach gibt es jeweils eine Nachmittagsession ab 13.30 Uhr und eine Abendsession ab 20.00 Uhr. Ausnahmen sind der erste Montag (16. Dezember), der Halbfinal-Tag (30. Dezember) und der Finaltag (1. Januar), an denen es jeweils nur eine Abendsession gibt. Ruhetage sind der 24. bis 26. Dezember und Silvester (31. Dezember), an diesen Tagen wird im "Ally Pally" gar nicht gespielt.

Wo läuft die Darts-WM im TV?

Als einziger Fernsehsender hat Sport1 die Darts-WM im Programm. Der Sender überträgt die Darts-WM seit Jahren und hat entscheidenden Anteil an der gestiegenen Popularität in Deutschland. Sport kündigt 115 Live-Stunden an, dazu kommen ausführliche Zusammenfassungen. Der Großteil der Spiele läuft also live im TV (hier finden Sie die Sendezeiten), alle Spiele bietet Sport1 als Youtube-Livestream an.

Wo läuft die Darts-WM im Livestream?

Neben kostenlosen Livestreams auf seiner Youtube-Seite bietet Sport1 auch ausgewählte Spiele im Livestream auf sport1.de an. Streaming-Anbieter DAZN hat alle Spiele der Darts-WM live und auf Abruf im Angebot.  DAZN jetzt einen Monat kostenlos testen.*

Wer kommentiert bei der Darts-WM?

Deutschlands berühmtester Darts-Kommentator Elmar Paulke kommentierte bei der WM 2019 erstmals nicht mehr für Sport1, sondern für DAZN. Er hält dem Streaming-Anbieter auch bei der Darts-WM 2020 die Treue. DAZN wird ihm aller Voraussicht nach wieder wechselnde Co-Kommentatoren zur Seite stellen. Bei Sport1 heißen die Kommentatoren Basti Schwele und Tobias Drews. Der deutsche Darts-Profi Robert Marijanovic ist als fester Co-Kommentator eingeplant, hinzu sollen weitere Experten kommen. Im vergangenen Jahr hatte Sport1 sich während der WM von Co-Kommentator Gordon Shumway getrennt, der sich mehrfach kritisch dazu geäußert hatte, dass Frauen bei der WM teilnahmen.

Wer sind die Deutschen bei der Darts-WM und wann spielen sie?

Drei Deutsche haben sich für die Darts-WM qualifiziert. Max Hopp ist der bekannteste unter ihnen. Hopp gehört zu den gesetzten Spielern und hat in der ersten Runde ein Freilos. Sein erstes Spiel bestreitet er am Freitag, 20. Dezember, als drittes Match der Abendsession (ab 20.00 Uhr). 

Gabriel Clemens und Nico Kurz müssen schon in der ersten Runde ran, beide spielen am selben Tag. Nico Kurz trifft am Mittwoch, 18. Dezember, zu Beginn der Abendsession auf James Wilson (England). Clemens hat es ebenfalls am Mittwoch, 18. Dezember, etwas später mit Benito van de Pas (Niederlande) zu tun. Sollte er gewinnen, wäre er der nächste Gegner von Max Hopp.

Wann spielen die Favoriten?

Titelverteidiger und Top-Favorit Michael van Gerwen greift schon am ersten WM-Tag ins Geschehen ein. Der Niederländer bestreitet sein Auftaktmatch am Freitag, 13. Dezember, gegen den Gewinner der Partie Jelle Klaasen gegen Kevin Burness zum Abschluss der Abendsession. Klaasen/Burness eröffnen mit ihrer Erstrundenpartie die Darts-WM. Rob Cross, Weltmeister von 2018, ist erstmals am Samstag, 14. Dezember, in der Abendsession dran. Der Schotte Gary Anderson startet am Montag, 16. Dezember (Abendsession) in das Turnier, sein Landsmann Peter Wright am Freitag, 20. Dezember (Abendsession). Michael Smith (15. Dezember) oder "Bad Boy" Gerwyn Price (19. Dezember) gehören ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis.

Besonders im Fokus dürfte bei dieser WM Raymond van Barneveld stellen. Der mehrfache Weltmeister und Publikumsliebling bestreitet seine letzte Darts-WM. Er ist nicht gesetzt und bestreitet sein Erstrunden-Match gegen Darin Young am Samstag, 14. Dezember, in der Abendsession. Der Österreicher Mensur Suljovic spielt erstmals am Samstag, 21. Dezember (Abendsession). Den kompletten Spielplan finden Sie u.a. auf der Webseite der PDC.

 

*Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Wenn Sie auf den Link klicken und anschließend das Angebot wahrnehmen, bekommen wir eine Provision. Für Sie ändern sich weder Preis noch Konditionen.