Eintracht Frankfurt hat das Finale in der Europa League denkbar knapp verpasst. Fußball-Fans kommen dennoch auf ihre Kosten: Das Endspiel läuft live im Free-TV – und das gleich auf zwei Sendern.

Das Finale zwischen dem FC Arsenal und Frankfurt-Bezwinger FC Chelsea am Mittwoch, 29. Mai 2019, wird sowohl von RTL als auch von Nitro live übertragen. Eine etwas überraschende Entscheidung der Kölner Mediengruppe.

Bei NITRO, das im Laufe der Europa-League-Saison die ersten neun Spieltage übertragen hatte, soll laut RTL-Pressemitteilung vor allem der großen Nachfrage der männlichen Zielgruppe Rechnung getragen werden.

RTL war am 14. März mit dem Achtelfinal-Rückspiel von Eintracht Frankfurt bei Inter Mailand in die Übertragung der Europa-League-Spiele eingestiegen und hatte danach auch die Viertel- und Halbfinalbegegnungen der Hessen präsentiert. Das dramatische Ausscheiden der Eintracht im Elfmeterkrimi beim FC Chelsea sahen bis zu 8,49 Millionen Zuschauer.

Die Übertragung auf beiden Sendern beginnt um 20.15 Uhr. Laura Wontorra moderiert gemeinsam mit Experte Roman Weidenfeller. Marco Hagemann kommentiert das Londoner Derby in Baku, Steffen Freund ist Co-Kommentator. Anpfiff ist um 21 Uhr. RTL schaltet nach dem Spiel ab 22.45 Uhr dann zu "Stern TV", während die Nachberichterstattung bei Nitro weitergeht. Sollte das Spiel in die Verlängerung gehen, bleibt natürlich auch RTL bis zur Entscheidung live drauf.

Auch Streaminganbieter DAZN (jetzt einen Monat kostenlos testen*) zeigt das Finale.

Unterdessen wird das Finale der Champions League, in dem der von Jürgen Klopp trainierte FC Liverpool auf Tottenham Hotspur trifft, nach derzeitigem Stand nicht im Free-TV zu sehen sein.

Wann läuft Sport im TV? Einen Überblick finden Sie immer hier.

 

*Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Wenn Sie auf den Link klicken und anschließend das Angebot wahrnehmen, bekommen wir eine Provision. Für Sie ändern sich weder Preis noch Konditionen.


Quelle: areh