Horst Lichter präsentiert und moderiert die neue Show "Koch im Ohr" im ZDF. Darin sollen Laien unter Anleitung von wechselnden Spitzenköchen ein leckeres Gericht zubereiten.

Die Idee erinnert etwas an die Vox-Sendung "Grill den Henssler". Ist es dort Koch-Coach Ali Güngörmüs, der die Kandidaten im Duell mit Steffen Henssler unterstützen soll, setzt das ZDF in der neuen Show "Koch im Ohr" auf ein ähnliches Prinzip. Auch hier erhalten absolute Herd-Muffel von Profiköchen genaue Anweisungen.

Konkret funktioniert das mit einen Knopf im Ohr, über den die Show-Kandidaten gesagt bekommen, wie geschnippelt, gebraten, gedämpft, gedünstet oder gewürzt werden soll. Den Anfang machen Alexandra Bellinghausen aus Köln und der Berliner Kriminalbeamte Uwe Metze.

"Interpretation von Cordon Bleu"

Mit der Unterstützung von den Profiköchen Frank Buchholz und Sybille Schönberger wollen sie "eine Interpretation von Cordon Bleu" zubereiten und werden dafür eine Stunde lang von den Chefköchen durch den Küchen-Dschungel dirigiert - in der Hoffnung, dass sie damit später auch die Juroren überzeugen können.

Die wechselnden "Köche im Ohr" sind Christian Lohse, Alexander Kumptner, Ali Güngörmüs, Meta Hiltebrand, Sarah Henke, Holger Bodendorf, Stefan Marquard, Tarik Rose, Sybille Schönberger, Frank Buchholz und Andreas C. Studer. Ralf Bos, Hendrik Thoma und Stevan Paul agieren als Juroren von "Koch im Ohr".

"Koch im Ohr", am Samstag um 16.15 Uhr im ZDF.