"Let's Dance" macht das Dutzend voll: Im März startet die zwölfte Staffel der beliebten Tanzshow von RTL. Hier finden Sie alle bisher bekannten Infos zur neuen Staffel. Sobald es etwas Neues gibt, halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Der Starttermin

Die zwölfte Staffel von "Let's Dance" beginnt am 15 März 2019. Wie im Vorjahr macht eine Kennenlern-Show den Anfang, bei der den Promis ihre Tanzpartner zugewiesen werden. Danach geht es in zwölf Live-Shows jeweils freitags ab 20.15 Uhr um den Titel "Dancing Star 2019".

Let's Dance 2019 – die Kandidaten

Lange machte RTL ein großes Geheimnis um die Promi-Kandidaten, die in der zwölften Staffel dabei sind. Mitterweile stehen die 14 Kandidaten aber fest. Barbara Becker, erste Ehefrau von Tennis-Legende Boris Becker, wurde als erste Kandidatin offiziell bestätigt. Auch Nazan Eckes, die die Show in der Vergangenheit gemeinsam mit Hape Kerkeling moderiert hatte, gehört zu den Kandidaten. Zudem wird Sängerin Ella Endlich das Tanzbein schwingen. Außerdem mit dabei: "GZSZ"-Schauspielerin Ulrike Frank, Musiker Lukas Rieger, Sängerin Kerstin Ott ("Die immer lacht") und Thomas Rath. Die TV-Zuschauer kennen den Designer vor allem durch seine Funktion als Juror bei "Germany's Next Topmodel". Den Sportler-Part übernehmen in diesem Jahr Mittel- und Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt sowie Pascal Hens, Handball-Weltmeister von 2007. Zudem ist Serien-Schauspieler Jan Hartmann dabei. Einer besonderen Herausforderung stellt sich Benjamin Piwko: Der Schauspieler und Kampfkunst-Sportler ist gehörlos. Dschungelkönigin Evelyn Burdecki gönnt sich keine Pause und gehört genau wie Comedian Oliver Pocher zu den Kandidaten. Besonders streng dürfte die Jury bei Özcan Cosar hinschauen: Der Comedian war immerhin schon deutscher Meister im Breakdance, hat also ordentlich Tanz-Erfahrung, wenn auch in einer komplett anderen Disziplin. Bilder aller 14 Kandidaten finden Sie hier.

Kerstin Ott wird übrigens für eine Premiere bei "Let's Dance" sorgen: Die Musikerin wird mit einer Frau tanzen. "Für mich wäre es merkwürdig, mit einem Mann zu tanzen. Es ist schön zu zeigen, dass es auch mehr gibt als diesen klassischen Tanz", sagte die 37-Jährige, die 2017 ihre langjährige Freundin Karolina geheiratet hat, im RTL-Interview. In Deutschland gab es bislang noch nie ein gleichgeschlechtliches Tanzpaar. In der österreichischen Variante im ORF hatte dagegen schon 2011 Schauspieler Alfons Haider mit einem Mann getanzt und es auf Platz vier geschafft.

An Bewerbungen schien es dem Sender in den vergangenen Jahren jedenfalls nicht zu mangeln. Schauspieler, Sportler, Youtube-Stars, Models – alle Gattungen waren vertreten. In der elften Staffel holte sich Comedian Ingolf Lück den Titel als "Dancing Star 2018".

Die Profi-Tänzer von Let's Dance

Für viele treue Fans der RTL-Show sind sie die eigentlichen Stars: Profi-Tänzer wie Erich Klann, Christian Polanc, Massimo Sinato und Ekaterina Leonova. Diese vier düften in jedem Fall gesetzt sein. Einer der Publikumslieblinge wird 2019 aber fehlen: Oana Nechiti sitzt mittlerweile in der Jury der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" und verzichtet. "Eine weitere Teilnahme war ihrerseits aus familiären Gründen für 2019 nicht geplant", teilte RTL bereits im vergangenen Herbst mit. Nechiti hat gemeinsam mit Klann einen Sohn. Fest gerechnet wird dagegen mit einem Comeback von Isabel Edvardsson. Die Schwedin brachte 2017 Söhnchen Mika zur Welt, hat aber bereits signalisiert, dass sie gerne wieder mittanzen möchte. "Die Anfrage von RTL liegt vor und wenn nichts dazwischen kommt, bin ich 2019 wieder dabei", sagte Edvardsson im September der "Bild". Sehen Sie in dieser Bildergalerie, welche Profis in der elften Staffel die Promis coachten. Der Großteilvon ihnen dürfte auch 2019 wieder mit von der Partie sein.

Wer kommt weiter? Wer fliegt raus?

Am Schluss jeder Folge muss ein Tanzpaar die Show verlassen. Jury und TV-Zuschauer haben hier beide ein Wörtchen mitzureden. Die Jury benotet die Leistunge der Paare mit Noten von 1 bis 10. Das Paar mit der schlechtesten Bewertung bekommt einen Punkt, das Paar mit der besten Bewertung maximal 14 (je nachdem, wieviele Paare noch dabei sind). Auch aus den Anrufen der Zuschauer ergibt sich eine Rangfolge. Auch hier bekommt das Paar mit den wenigsten Anrufen 1 Punkt, das Paar mit den meisten Anrufen maximal 14. Anschließend werden die Punkte der Jury mit den Punkten der Fernseh-Zuschauer addiert und das Paar mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl muss "Let's Dance" verlassen.

Die Jury

Die Jury bleibt unverändert. Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse, die im vergangenen Jahr erstmals Mutter geworden ist, werden erneut die Leistungen der Tanzpaare bewerten und Punkte von 1 bis 10 vergeben. Llambi ist seit Beginn von "Let's Dance" Teil der Jury. Mabuse hat seit der vierten Staffel den Platz als Jurorin inne und Jorge González saß ab der sechsten Staffel auf dem Juroren-Stuhl. 

Die Moderatoren

Auch hier ändert sich nichts. RTL-Moderatorenass Daniel Hartwich ist ohnehin gesetzt, trotz einiger Kritik bekommt auch Victoria Swarovski, die in der Vergangenheit selbst als Promi mitgetanzt hatte, eine weitere Chance.