Die ARD-Telenovela "Rote Rosen" feiert im November ihr zehnjähriges Jubiläum im Ersten mit einem Wiedersehen einiger Hauptdarsteller. Unter anderem treffen die Mitglieder der Familie Jansen, mit denen vor zehn Jahren alles begann, wieder aufeinander.

Ausgestrahlt werden die vier Jubiläums-Folgen ab dem 10. November. Dann kommen Petra (Angela Roy), ihre Schwiegermutter Johanna (Brigitte Antonius) und das damalige "Nesthäkchen" Jule (Kim Sarah Brandts) nach Lüneburg, um den 60. Geburtstag von Thomas Jansen (Gerry Hungbauer) zu feiern.

Notfall statt Versöhnung

Zugleich soll es auch eine Versöhnung geben, denn am 6. November 2006 begann in der ersten Folge "Rote Rosen" alles mit einem Seitensprung: Thomas Jansen wurde an seinem 50. Geburstag von seiner Frau Petra mit seiner damaligen Affäre erwischt. Es folgte ein Rosenkrieg, den selbst Johanna Jansen nicht verhindern konnte.

Zehn Jahre später erlebt die Familie statt einer harmonischen Geburtstagsfeier allerdings einen dramatischen Notfall. Thomas Jansen kollabiert und muss in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Erneut scheint eine Affäre der Auslöser zu sein...

Beliebtes TV-Format

"Rote Rosen" gilt als erste Telenovela, bei der mit Angela Roy in der Rolle der Petra Jansen eine Frau "in den besten Jahren" im Mittelpunkt stand.

Heute blickt die Serie auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück und ist mit durchschnittlichen 1,5 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,6 Prozent noch immer ein beliebtes Format im Ersten.

"Rote Rosen", montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.