Sonja Zietlow listet in einer neuen Folge ihrer beliebten Countdown-Show die "25 bewegendsten Geschichten weltweit" auf. Eine Erkenntnis: Beharrlichkeit zahlt sich aus. 

Da wäre zum Beispiel der Amerikaner Mike Yung. 37 Jahre lang sang er unten in den U-Bahn-Stationen New Yorks. Manchmal klimperten für ihn ein paar Cents. Einen großen Reibach machte Yung allerdings nie.

Erst ein eher zufällig aufgenommenes Video bringt ihn auf die große Bühne. Yungs Interpretation von "Unchained Melody" wird ein Hit im Internet. Mit neuem Mut nimmt der bislang so unbekannte Musiker in diesem Jahr beim US-Gesangswettbewerb "America's Got Talent" teil. Er schafft es bis ins Halbfinale.

Zweiter Heiratsantrag nach 20 Jahren

Nicht ganz so lange wie Yung, sondern "nur" 20 Jahre, brauchte der sehr junge Matt für seinen ganz persönlichen Erfolg. Im Kindergarten verkündete er seiner guten Freundin Laura, dass er sie heiraten möchte. Der fromme Wunsch kleiner Kinder ist so nichts Ungewöhnliches, eigentlich. Bei Matt allerdings geht er in Erfüllung. Das Schicksal führt den Romantiker an der High School wieder mit Laura zusammen. Erneut macht er seiner Sandkastenliebe einen Heiratsantrag. Diesmal stimmt sie zu.


Quelle: teleschau – der Mediendienst