In unruhigen und bisweilen unübersichtlichen Zeiten, auch was die Glaubwürdigkeit von Medien betrifft, erlebt die "Tagesschau" derzeit eine ungeahnte Renaissance. Das ARD-Nachrichten-Flaggschiff, am 26. Dezember feiert es seinen 65. Geburtstag, erreichte 2017 im Schnitt erstmals mehr als zehn Millionen Zuschauer täglich.

Durchschnittlich 10,19 Millionen Menschen über drei Jahre (Marktanteil 36 Prozent) schauten über das zu Ende gehende Jahr die 20 Uhr-Ausgabe der Informationssendung aus Hamburg. Mitgezählt wird die parallele Ausstrahlung in den Dritten Programmen der ARD, nicht gewertet wurden die sicher ebenfalls zunehmenden Mediatheken-Abrufe.

Und auch beim sehr jungen Publikum kommt seriöse Information der zum NDR gehörenden Redaktion offensichtlich an. Mit täglich 330.000 Zuschauern bei den 14- bis 29-Jährigen ist die "Tagesschau" die mit Abstand meistgenutzte Fernsehnachrichtensendung in dieser Altersgruppe. Der Marktanteil stieg gegenüber dem Vorjahr um mehr als zwei Prozentpunkte auf 14,9 Prozent.


Quelle: teleschau – der Mediendienst