Wenn Verlierer zu den größten Gewinnern werden, dann ist der Start der zehnten Staffel von "The Biggest Loser" nicht weit entfernt. Erstmals ist die Abnehm-Show bei SAT.1 in der Primetime zu sehen.

In den vergangenen acht Jahren verloren die etwa 170 Teilnehmer von "The Biggest Loser" zusammen mehr als sechs Tonnen Körpergewicht. Nicht nur über dieses enorme Ergebnis können die Macher der Abnehm-Sendung von SAT.1 stolz sein. Auch die Quoten hatten sich zuletzt prächtig entwickelt.

So viele Kandidaten wie nie zuvor

 

Das Format erzielte in den vergangenen beiden Jahren jeweils im Schnitt rund 13 Prozent Marktanteil bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer auf dem Sendeplatz am frühen Sonntagabend. Auf diesem – sonntags, 17.45 Uhr -, wird "The Biggest Loser" auch bleiben. Wegen des erhofft großen Zuspruchs jedoch rückt der Auftakt aber nun in die Primetime. Der Kampf gegen die Waage beginnt zur besten Sendezeit und mit so vielen Teilnehmern wie noch nie.

Diesmal sind es gleich 50 Kandidaten, bei denen unter Anleitung von Campchefin und Kickboxweltmeisterin Dr. Christine Theiss sowie den Trainern Ramin Abtin und Mareike Spaleck die Pfunde purzeln sollen. Vor einer möglichen Teilnahme im andalusischen Abnehm-Camp steht allerdings noch eine Hürde. Im Münchner Olympiastadion müssen die Übergewichtigen erst noch unter Beweis, ob sie Willens genug sind, sich in kommenden Wochen bis nah an den Kollaps schinden zu können.

Gewinnerin Alexandra als Vorbild

Vorbild für die Teilnehmer dürfte freilich Alexandra sein. Im vergangenen Jahr gewann sie als erste Frau die neunte Staffel der Abnehm-Parade. Dabei verlor sie bei einem Ausgangsgewicht von 103 Kilogramm bemerkenswerte 53 Kilogramm. Das entsprach dem Rekordwert von insgesamt 51,45 Prozent ihres Körpergewichts.


Quelle: teleschau – der Mediendienst