Viele Menschen wollen unbedingt Pfunde verlieren. Doch wie erfolgversprechend sind unterschiedlichen Diäten überhaupt? Tim Mälzer will in seiner ARD-Reihe "Lebensmittel-Check" wissen, was wirklich schlank macht.

Ernährungsexperten warnen immer wieder: Viele Menschen sind zu dick. In Deutschland scheint die Entwicklung sogar besorgniserregend. Hierzulande gelten fast zwei Drittel der Männer und knapp die Hälfte der Frauen als übergewichtig. In einer weiteren Ausgabe seiner "Lebensmittel-Check"-Reihe, die nun rechtzeitig zum Start ins neue Jahr kommt, sucht Tim Mälzer nach den Gründen hierfür.

Der Fernsehkoch fragt am Montag, 8. Januar, 20.15 Uhr, ARD, was denn nun wirklich schlank macht? Immerhin scheint Vorsicht scheint geboten, denn längst hat sich um den Wunsch nach den purzelnden Pfunden auch ein lukrativer Wirtschaftszweig entwickelt. Doch welchen Erfolg haben Trennkost, Monodiäten oder Kalorienreduktion überhaupt? Gemeinsam mit einer Ernährungsexpertin nimmt Mälzer in seiner neuen Primetime-Sendung die gängigsten Diäten unter der Lupe. Und der Koch scheut auch nicht den Selbstversuch. Ausgerüstet unter anderem mit einem Schrittzähler joggt er gegen die eigenen Kalorien an.

Tim Mälzers Erfolge allerdings halten sich zunächst in Grenzen. Denn: Auch die Psyche spielt beim Abnehmen eine Rolle. Anhand eines Experiments klärt ein Ernährungspsychologe darüber auf, was viele Menschen immer wieder beim Essen zugreifen lässt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst