David Bradley

Lesermeinung
Geboren
17.04.1942 in Yorkshire, England, Großbritannien
Alter
80 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Er ist einer der angesehensten Charakterdarsteller Großbritanniens und auf der Bühne wie im TV und Kino zu Hause: David Bradley, seit vielen Jahren Mitglied der Royal Shakespeare Company und des Royal National Theatre. 1990 gewann der Mime als Narr in "König Lear" am National Theatre den Laurence Olivier-Award als bester Nebendarsteller, 1993 erhielt er als bester Nebendarsteller den Clarence Derwent Award als Polonius in "Hamlet" und als Shallow in "König Heinrich IV. Teil II" im Ensemble der RSC (dieselbe Rolle brachte ihm eine weitere Nominierung für den Laurence Olivier Award ein).

Neben seiner außergewöhnlichen Bühnenkarriere hat Bradley in zahlreichen Filmen mitgewirkt: So sah man ihn 2001 in Chris Columbus' "Harry Potter und der Stein der Weisen" (und auch in dessen Nachfolgern "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", 2002 und "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", 2004), als Großvater in Udayan Prasads Drama "Gabriel and Me" und in dem Fantasystreifen "Color of Magic - Die Reise des Zauberers" (2008). Zuvor stand er in Paddy Breathnachs Komödie "Über kurz oder lang" (2000) vor der Kamera und spielte in Jeroen Krabbés "Kalmans Geheimnis" (1998).

Auch dem britischen Fernsehpublikum ist Bradley durch zahlreiche Haupt- und Gastrollen ein Begriff: "The Way We Live Now", "Station Jim", "The Major of Casterbridge", "The Wilsons", "Vanity Fair", "Where the Heart is", "Our Mutual Friend", "Bramwell", "Reckless", "Für alle Fälle Fitz", "Band of Gold", "Our Friends in the North", "Martin Chuzzlewit", "Fair Game", "Full Stretch"; "Buddha of Surburbia", "Between the Lines" und "Shadow of the Noose".

Zu Bradleys zahlreichen Auftritten mit der Royal Shakespeare Company gehören "Der Sturm", "Julius Cäsar", "The Alchemist", "Dr. Faustus", "Epicoene", "Cymbeline", "Drei Schwestern", "Temptation", "Was ihr wollt", "Die lustigen Weiber von Windsor", "Il Candelaio", "Tartuffe", "Custom of the Country", "Das Wintermärchen", "Moliere", "The Roaring Girl", "Arden of Faversham", "Lear"; "Captain Swing", "The Swan Down Gloves" und "Der Kaufmann von Venedig".

Außerdem trat Bradley als Gott in "The Mysteries" am Royal National Theatre auf. In diesem Theater spielte er auch in "Die Heimkehr", "Mutter Courage und ihre Kinder", "Richard III", "Maß für Maß", "Der Kirschgarten", "Was ihr wollt", "Schade, dass sie eine Hure ist" und "Extrablatt". Im Londoner West End übernahm er Rollen in "Britannicus", "Phaedra" und "Funny Peculiar".

Foto: Warner Bros. All Rights Reserved. Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in der Hit-Serie "Game of Thrones" (u.a. bei Sky zu sehen).
Emilia Clarke
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Aus dem Slum zum Hollywood-Star: Harvey Keitel.
Harvey Keitel
Lesermeinung
Schauspielerin Jane Fonda.
Jane Fonda
Lesermeinung
Carrie Fisher: Aus Prinzessin Leia wurde eine gefragte Drehbuchautorin.
Carrie Fisher
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN