10 Fakten zum Christentum

  • Die Bibel ist die Heilige Schrift der Christen. Aber ist das, was in der Bibel steht, wirklich Buchstabe für Buchstabe göttliches Wort? Vergrößern
    Die Bibel ist die Heilige Schrift der Christen. Aber ist das, was in der Bibel steht, wirklich Buchstabe für Buchstabe göttliches Wort?
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Weil die frühen Christen überzeugt waren, dass ihr Gott sie von den Toten auferwecken würde, ließen sie sich nicht verbrennen, sondern in unterirdischen Grabkammern bestatten. Vergrößern
    Weil die frühen Christen überzeugt waren, dass ihr Gott sie von den Toten auferwecken würde, ließen sie sich nicht verbrennen, sondern in unterirdischen Grabkammern bestatten.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Heute gibt es viele Zentren des christlichen Glaubens. Rom mit seinen über 400 Kirchen gilt als der prominenteste Schauplatz. Vergrößern
    Heute gibt es viele Zentren des christlichen Glaubens. Rom mit seinen über 400 Kirchen gilt als der prominenteste Schauplatz.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Erst im 11. Jahrhundert wurde "Papst" der offizielle und exklusive Titel für das Oberhaupt der römischen Kirche. Vorher war "Bischof von Rom" die gängige Bezeichnung. Vergrößern
    Erst im 11. Jahrhundert wurde "Papst" der offizielle und exklusive Titel für das Oberhaupt der römischen Kirche. Vorher war "Bischof von Rom" die gängige Bezeichnung.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Das Christentum musste sich zunächst gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Besonders populär war der Mithras-Kult. Vergrößern
    Das Christentum musste sich zunächst gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Besonders populär war der Mithras-Kult.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Christliche Missionare verbreiteten die frohe Botschaft. Auf solchen Römerstraßen, den Super-Highways der Antike, gelangten sie bis in alle Winkel des riesigen Imperiums. Vergrößern
    Christliche Missionare verbreiteten die frohe Botschaft. Auf solchen Römerstraßen, den Super-Highways der Antike, gelangten sie bis in alle Winkel des riesigen Imperiums.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
  • Mit der Reformation durch Martin Luther wurde in den Kirchen erstmals auf Deutsch gepredigt, nicht mehr Lateinisch, damit die Menschen das Wort Gottes auch verstehen konnten. Vergrößern
    Mit der Reformation durch Martin Luther wurde in den Kirchen erstmals auf Deutsch gepredigt, nicht mehr Lateinisch, damit die Menschen das Wort Gottes auch verstehen konnten.
    Fotoquelle: ZDF/Tom Kaiser
Report, Kirche und Religion
10 Fakten zum Christentum

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Fr., 19.04.
06:05 - 06:50


Das ganze Christentum in zehn Fragen. Journalistin Petra Gerster blickt auf 2000 Jahre Christentum und sucht Antworten. Petra Gerster fragt nach in einer Zeit, in der sich immer mehr Europäer von der Kirche abwenden und immer weniger über unsere gemeinsame, christlich geprägte Geschichte wissen. Wer hat sich nicht schon mal gefragt, wo die Kirche eigentlich herkommt? Seit wann es einen Papst in Rom gibt? Wer das Kreuz als Symbol erfunden hat? Oder warum der Gott der Christen als "Heilige Dreifaltigkeit" auftritt? Fakt ist: Der 2000-jährige Aufstieg des Christentums von einer kleinen jüdischen Sekte zur größten Weltreligion ist eines der bedeutendsten historischen Phänomene überhaupt. Aber wie wurde eigentlich aus dem jüdischen Wanderprediger Jesus von Nazareth der Stifter einer Weltreligion? Woher kommt der Glaube an die Auferstehung Jesu Christi von den Toten? Warum wird die Bibel von den Christen als Wort Gottes verstanden? Wodurch wurde der Glaube an "Christus, den Erlöser" im antiken "Supermarkt der Religionen" zum unschlagbaren Angebot? Und wieso waren Märtyrer die beste Werbung für den neuen Glauben? Wann wurden die Nachfolger des Fischers Petrus zu Päpsten? Und was war so Tiefgreifendes vorgefallen, dass es mit Orthodoxen und Protestanten zu den zwei großen Abspaltungen in der Geschichte des Christentums kam? Am Ende sind es zehn Fragen, deren Beantwortung auch Christen ins Schwitzen bringen dürfte. Eben die zehn ultimativen Punkte zum Christentum - alles, was man über das Christentum wissen muss.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Ostern in Rom mit Papst Franziskus.

Ostern in Rom

Report | 21.04.2019 | 10:00 - 12:20 Uhr
3/501
Lesermeinung
BR Abt Hermann Josef Kugler OPraem vor der Altstadt von Jerusalem. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Zeit und Ewigkeit - Gedanken zum Osterfestmit Abt Hermann Josef Kugler OPraem

Report | 21.04.2019 | 12:20 - 12:35 Uhr
3.25/508
Lesermeinung
Sport1 Antworten mit Bayless Conley

Antworten mit Bayless Conley

Report | 22.04.2019 | 05:30 - 06:00 Uhr
3/500
Lesermeinung
News
Die "Traumschiff"-Crew: Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt), Dr. Sander (Nick Wilder), Hoteldirektorin Hanna Leibhold (Barbara Wussow) und Erster Offizier Martin Grimm, der diesmal die Kapitänspflichten übernimmt.

Sascha Hehn ist nicht mehr Kapitän, Florian Silbereisen noch nicht dabei. In der Osterfolge der ZDF-…  Mehr

Charlton Heston als Befreier der Israeliten, Dwayne Johnson auf den Spuren von David Hasselhoff und eine respektlos-geniale Religionssatire der britischen Komikertruppe Monthy Python - das Fernsehprogramm zum Osterfest ist so kurios wie abwechslungsreich. Wir stellen die 20 Highlights von Karfreitag bis Ostermontag vor.

An Ostern gibt's im TV ein Wiedersehen mit vielen Klassikern. TV-Premieren sind in diesem Jahr aller…  Mehr

Verstörende Erfahrung auf dem Spielplatz - und natürlich immer wieder in der Rap-Szene: Michel Friedman im Gespräch mit engagierten jüdischen Berlin-Rapper Ben Salomo.

Antisemitismus in Deutschland: In seiner Reportagereihe "Friedman schaut hin" auf Welt, dem früheren…  Mehr

Myriam von M ist ein echtes Unikat: Die 41-jährige Anti-Krebs-Aktivistin setzt sich mit ihrer Kampagne "Fuck Cancer" leidenschaftlich für die Krebsvorsorge und -aufklärung ein. Ihr eigenes Dokuformat auf RTL II, "Voller Leben - Meine letzte Liste" geht nun in die zweite Runde.

Krebsaktivistin Myriam von M begleitet sterbenskranke Menschen bei der Erfüllung ihrer letzten Wünsc…  Mehr

Sie verwandeln das Quizshow-Studio in einen Tatort (von links): Klaus Behrendt, Kai Pflaume und Dietmar Bär.

Wieder einmal stellen sich Promi-Kandidaten in einer XXL-Ausgabe der beliebten Quizshow den schrägen…  Mehr