100 Jahre Freistaat Bayern

Report, Zeitgeschehen
100 Jahre Freistaat Bayern

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
Phoenix
Mo., 15.10.
19:15 - 20:00
Vom Ende der bäuerlichen Familienbetriebe


Vor hundert Jahren gab es in Bayern überwiegend bäuerliche Familienbetriebe mit eigenem Land. Heute wirtschaften immer mehr Landwirte auf gepachteten Flächen. Meinhard Prill hat sich umgesehen, was diese Entwicklung für die Familienbetriebe bedeutet.
Als vor hundert Jahren Kurt Eisner den Freistaat Bayern ausrief, dominierten auf dem Land die Familienbetriebe, die ihre eigenen Äcker bewirtschafteten, die ihnen im Zuge der Bauernbefreiung übertragen worden waren. Sie wirtschafteten effizient, weil die ganze Familie mithalf. Je weniger fremde Arbeitskräfte sie beschäftigten und je mehr sie ernteten, desto mehr verdienten sie. Heute wirtschaften immer mehr Landwirte auf gepachteten Flächen. Meinhard Prill hat sich umgesehen und nachgefragt, was diese Entwicklung für die Familienbetriebe bedeutet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Slowenien Magazin

Slowenien Magazin

Report | 18.10.2018 | 01:20 - 01:45 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
3sat Thema

Thema

Report | 18.10.2018 | 11:45 - 12:30 Uhr
4.33/503
Lesermeinung
3sat "Ausflug ins Gestern", "Kaffeehaus-G'schichten." Die Wiener und ihre Kaffeehäuser - eine Liebesgeschichte mit Tradition. Das Wiener Kaffeehaus wurde eine Institution. Das Wiener Kaffeehaus wurde im Laufe seiner 300-jährigen Geschichte immer wieder totgesagt, doch es lebt weiter. Den Nörglern zum Trotz, den Modernisten zum Hohn und den Kaffeehausbesuchern zur Freude wird es das letzte Wiener Café immer geben. Zeitunglesen und der Nachmittagsplausch bei Kaffee und Kuchen sind die Hauptgründe für einen Kaffeehausbesuch. Zu den wichtigsten Requisiten eines Kaffeehauses gehören dessen Spiele. Bereits im 19. Jahrhundert gab es kaum ein Wiener Café, in dem nicht Schach, Billard oder Karten - vorzugsweise Tarock - gespielt wurde. Noch immer ist das Kaffeehaus Stimulanz für diskutierfreudige Studenten und Intellektuelle. Ein Unikum in der Wiener Kaffeehaus-Landschaft stellt ein Wiener Naschmarkt-Café dar. Das Café Wild hat ab 2.00 Uhr morgens einzig für Marktfahrer, Obst- und Gemüsehändler und für die Marktfrauen offen. Gerade in der kalten Jahreszeit bietet es seinem Stammpublikum eine willkommene Gelegenheit sich aufzuwärmen und freilich auch um einen Kaffee zu trinken.

Ausflug ins Gestern - Kaffeehaus-G'schichten

Report | 20.10.2018 | 10:00 - 10:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr