Lukas (29) und Adam (28) sind beste Freunde und Mitbewohner auf dem Hamburger Kiez. Lukas, zielstrebig, clever und kreativ, ist auf dem besten Weg, in einer Werbeagentur Karriere zu machen. Adam, ein charmanter Hitzkopf, versucht vergebens, in der Hamburger Filmbranche Fuß zu fassen. Noch immer hält er an ihrem gemeinsamen Jugendtraum fest, eines Tages mit Lukas eine Filmproduktion zu gründen. Lukas hingegen geht einer beruflichen Zusammenarbeit mit seinem chaotischen Freund lieber aus dem Weg. An einem wilden Kiezabend treffen die beiden mit ihrem Kumpel Marten (30) auf einen Junggesellinnenabschied voller angetrunkener Damen. Um die hübschen Ladys aufzureißen, geben sich Adam und Lukas als Hochzeitsfilmer aus. Im Eifer des Flirts versprechen sie Marten, der in einer Woche heiratet und verzweifelt auf der Suche nach einem Hochzeitsfilmteam ist, seinen Hochzeitsfilm zu drehen. Am nächsten Tag steht Martens Bruder und Trauzeuge Rocko (36), ein ehemaliger Elitesoldat, auf der Matte und erinnert die frisch gebackenen Hochzeitsfilmer mit militärischem Eifer an ihre Verpflichtungen. Er hat die Leitung der Operation 'Hochzeitsfilm' übernommen und drückt den Freunden einen straffen Drehplan in die Hand: Elterninterviews, Inszenierung des Heiratsantrags, Filmen des Brautfittings und der Schnitt des Films stehen in den vier Tagen bis zur Hochzeit an. Auch die qualitative Messlatte legt er hoch: Der fertige Film soll als Highlight auf der Hochzeit unmittelbar vor der Trauung präsentiert werden. Mit einem alten Wohnmobil starten Lukas und Adam in ihr unfreiwilliges Abenteuer 'Hochzeitsfilm'. Und inmitten einer außer Kontrolle geratenden Familienfehde, verkaterten Brautjungfern und einem griesgrämigen Großvater werden ihre Freundschaft und die Hochzeit auf eine harte Probe gestellt.