2003: In einem Canyon in Utah rutscht Sportler Aron auf einem losen Fels aus. Der fallende Brocken quetscht seinen Arm ein. Fast verrückt vor Schmerz wird Aron klar, dass er sich selbst nicht befreien kann. Von Hunger und Kälte entkräftet, fasst er nach fünf Tagen einen dramatischen Entschluss: Er bricht sich selbst den Arm und trennt ihn mit einem Messer ab. - Nach einem wahren Fall: Regie-Popstar Danny Boyle schildert in explosiven Bildern einen triumphalen Überlebenskampf. Sechs Oscarnominierungen.