14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

  • Hundertausende sterben bei den erbitterten Kämpfen an den Fronten und werden in Massengräbern beigesetzt. Vergrößern
    Hundertausende sterben bei den erbitterten Kämpfen an den Fronten und werden in Massengräbern beigesetzt.
    Fotoquelle: MDR/LOOKSfilm/Museum Rostock
  • Der 19-jährige Ernst Jünger meldet sich freiwillig zum Kriegsdienst. Vergrößern
    Der 19-jährige Ernst Jünger meldet sich freiwillig zum Kriegsdienst.
    Fotoquelle: MDR/LOOKSfilm/DLA-Marbach
Report, Geschichte
14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2014
RBB
So., 14.10.
23:15 - 00:00
Folge 2, Die Front


Fast alle haben mit einem schnellen Ende des Kriegs gerechnet, bis Weihnachten, so ihre Überzeugung, sei alles überstanden. Stattdessen wird aus dem europäischen Konflikt ein Weltkrieg, in dem mehr als 60 Millionen Soldaten kämpfen. Aus dem Bewegungs- wird ein Stellungskrieg. Neue Artilleriegeschütze, Maschinengewehre und Giftgas erfordern immer mehr Opfer. Nicht mehr Tapferkeit und Mut, sondern allein der Zufall bestimmt, ob der Einzelne überlebt oder nicht. Trotzdem wird weiter gekämpft. So viele Menschen sind gestorben, dass deren Opfer nicht vergeblich sein darf. Nur der Sieg kann sie rechtfertigen. Verständigung und Frieden sind vor diesem Hintergrund unmöglich geworden.
Fast alle haben mit einem schnellen Ende des Kriegs gerechnet. Bis Weihnachten, so ihre Überzeugung, sei alles überstanden. Stattdessen wird aus dem europäischen Konflikt ein Weltkrieg, in dem mehr als sechzig Millionen Soldaten kämpfen. Aus dem Bewegungs- wird ein Stellungskrieg. Neue Artilleriegeschütze, Maschinengewehre und Giftgas fordern immer mehr Opfer. In aller Eile werden Hilfsschwestern und Sanitäter ausgebildet. Doch auch sie können wenig ausrichten gegen die Zerstörungskraft der neuen Waffen. Nicht mehr Tapferkeit und Mut, sondern allein der Zufall bestimmt, ob der Einzelne überlebt oder nicht. Trotzdem wird weiter gekämpft. So viele Menschen sind gestorben, dass deren Opfer nicht vergeblich sein darf. Nur der Sieg kann sie rechtfertigen. Verständigung und Frieden sind vor diesem Hintergrund unmöglich geworden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) bewirbt sich in einer Munitionsfabrik als Aufseherin.

14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs - Die Heimat

Report | 22.11.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr
4.29/507
Lesermeinung
NDR Junge Mädchen demonstrieren in den 60ern in einem Dorf für Rudi Dutschke.

Junges Deutschland - 1945 - 1989

Report | 24.11.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Jens Büchner polarisierte: Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer fiel regelmäßig auf die Schnauze, d…  Mehr

Laura (Jennifer Garner) versucht sich als Butterbildhauerin.

Die kleine Welt der Butterbildhauerei versucht satirisch, die große Welt der Politik zu imitieren. A…  Mehr

Kann das gut gehen? Kurz vor seiner Hochzeit lässt Jason (Zac Efron, links) mit seinem Großvater Dick (Robert De Niro, rechts) noch einmal richtig die Sau raus. ProSieben zeigt die derbe Komödie "Dirty Grandpa" jetzt in einer Free-TV-Premiere.

Die Zeiten, in denen das Gütesiegel Robert De Niro noch für Qualität stand, sind spätestens nach "Di…  Mehr

Sie öffnen das Klötzchen-Paradies (von links): Design-Professor Paolo Tumminell, Moderator Oliver Geissen, Promi-Pate Lutz van der Horst und Lego-Set-Designerin Juliane Aufdembrinke.

In den 90ern machte RTL den "Domino Day" zum Event. Nun versucht es der Sender wieder mit Kinderspie…  Mehr

Margherita (Margherita Buy) bekommt einen Wutanfall und beschimpft Barry (John Turturro).

In Nanni Morettis Familiendrama "Mia Madre" muss Regisseurin Margherita während Dreharbeiten mit dem…  Mehr