14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

  • Karl Kasser (David Oberkogler) gerät in russische Gefangenschaft und wird nach Sibirien deportiert. Vergrößern
    Karl Kasser (David Oberkogler) gerät in russische Gefangenschaft und wird nach Sibirien deportiert.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • In vielen Munitionsfabriken Fabriken haben Frauen die Arbeit der Männer übernommen. Vergrößern
    In vielen Munitionsfabriken Fabriken haben Frauen die Arbeit der Männer übernommen.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Das franz. Paar Paul und Marie Pireaud (Lazare Herson-Macarel, Emilie Aubertot) lieben  sich in einem Hotelzimmer hinter der Front. Vergrößern
    Das franz. Paar Paul und Marie Pireaud (Lazare Herson-Macarel, Emilie Aubertot) lieben sich in einem Hotelzimmer hinter der Front.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Gabrielle West bei der Arbeit als Krankenschwester in einer Fabrik. Vergrößern
    Gabrielle West bei der Arbeit als Krankenschwester in einer Fabrik.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Imperial W
  • Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) will ihrem Vaterland durch freiwillige Arbeit dienen. Vergrößern
    Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) will ihrem Vaterland durch freiwillige Arbeit dienen.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Mit 14 verliebt sich Elfriede Kuhr (Elisa Monse) in einen jungen Fliegerleutnant. Vergrößern
    Mit 14 verliebt sich Elfriede Kuhr (Elisa Monse) in einen jungen Fliegerleutnant.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Karl Kasser (David Oberkogler), gezeichnet von Leben im Schützengraben. Vergrößern
    Karl Kasser (David Oberkogler), gezeichnet von Leben im Schützengraben.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • In den Munitionsfabriken leiden die Frauen oft unter katastrophalen Arbeitsbedingungen. Vergrößern
    In den Munitionsfabriken leiden die Frauen oft unter katastrophalen Arbeitsbedingungen.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) bewirbt sich in einer Munitionsfabrik als Aufseherin. Vergrößern
    Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) bewirbt sich in einer Munitionsfabrik als Aufseherin.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Die Französin Marie Pireaud (Emilie Aubertot) ist schon seit Wochen von ihrem Mann Paul getrennt, der als Soldat an der Front ist. Sie will unbedingt zu ihm. Vergrößern
    Die Französin Marie Pireaud (Emilie Aubertot) ist schon seit Wochen von ihrem Mann Paul getrennt, der als Soldat an der Front ist. Sie will unbedingt zu ihm.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • In einem Cafe erfährt Elfriede Kuhr (Elisa Monse) von einer Freundin, dass ihr Leutnant bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen  ist. Vergrößern
    In einem Cafe erfährt Elfriede Kuhr (Elisa Monse) von einer Freundin, dass ihr Leutnant bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
  • Der junge französische Bauer Paul Pireaud ist während des Krieges von seiner Frau getrennt und hat große Sehnsucht nach ihr. Vergrößern
    Der junge französische Bauer Paul Pireaud ist während des Krieges von seiner Frau getrennt und hat große Sehnsucht nach ihr.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Imperial W
  • Elfriede Kuhr ist 14 und lebt bei Ihrer Oma in Schneidemühl, nahe der russischen Grenze. Vergrößern
    Elfriede Kuhr ist 14 und lebt bei Ihrer Oma in Schneidemühl, nahe der russischen Grenze.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Service hi
  • Gabrielle West (Naomi Sheldon) setzt sich für die Arbeiterinnen der Munitionsfabrik ein. Vergrößern
    Gabrielle West (Naomi Sheldon) setzt sich für die Arbeiterinnen der Munitionsfabrik ein.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fri
Report, Geschichte
14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

Infos
Produktionsland
Deutschland / Kanada
Produktionsdatum
2014
3sat
Di., 06.11.
23:10 - 23:55
Folge 4, Die Entscheidung


Im Frühjahr 1918 soll eine letzte große Offensive die Entscheidung herbeiführen. Doch auch dieser Angriff scheitert. Die deutschen Truppen sind am Ende ihrer Kräfte. Der Erste Weltkrieg hinterlässt Millionen Tote - und einen zerstörten Kontinent. Es gelingt nicht, mit dem Versailler Friedensvertrag dauerhaft Frieden zu stiften. Gefühle von Rache und Trauer bleiben und werden bald zu einem weiteren Weltkrieg führen. Elfriede Kuhr arbeitet in einem Säuglingsheim und muss dort mit ansehen, wie immer mehr Babys unter Mangel und Hunger leiden. Ein Kind stirbt in ihren Armen. Als ihr Lehrer die Klasse auf eine erneute Offensive einschwören will, hat sie genug. Sie verlässt die Schule und kümmert sich um ihre kranke Großmutter. Voller Angst erwartet sie das Ende des Krieges. Am Grab ihres geliebten Leutnants erkennt sie, dass der Krieg, der so viele Opfer gekostet hat, sinnlos gewesen ist. Charles Edward Montague arbeitet im Hinterland der Front als Chefzensor für den britischen Geheimdienst. Als die Deutschen vorrücken, scheint für ihn endlich die Zeit gekommen, sich als Frontsoldat zu bewähren. Nach der gescheiterten Großoffensive der Deutschen führt er Fotoreportern gefangene deutsche Soldaten vor. Dabei bemerkt er, wie überheblich die Sieger mit den Besiegten umgehen. Er sieht darin eine große Gefahr für die Zukunft. Ernst Jünger kämpft mit seinen Männern noch immer an der Westfront. Doch die Lage wird mit jedem Tag aussichtsloser. Es wird immer schwieriger, die Soldaten am Kämpfen zu halten. Dennoch treibt er seine Männer immer wieder voran. Am Ende ist seine ganze Kompagnie aufgerieben - alle sind tot oder übergelaufen. Nachdem er selbst schwer verwundet wird, kehrt Jünger nach Deutschland zurück. In der Heimat muss er erkennen, dass die Revolution das Land verändert hat. In Russland fegen die beiden Revolutionen von 1917 die alten Eliten und den Zar hinweg. Als zarentreue Kosakin wird Marina Yurlova von den Bolschewiki gefangen genommen. Täglich hört sie, wie Zellennachbarn abgeholt und im Gefängnishof erschossen werden. Als sie fast jede Hoffnung aufgegeben hat, wird sie von weißrussischen Truppen befreit und kann fliehen. Sie rettet sich ins Ausland. Der Krieg hat ihr alles genommen.
Im Frühjahr 1918 will die deutsche Heeresleitung durch eine letzte große Offensive die Entscheidung herbeiführen. Doch auch dieser Angriff scheitert. Die deutschen Truppen sind am Ende ihrer Kräfte. Der deutsche Erste Generalquartiermeister Erich Ludendorff fordert einen sofortigen Waffenstillstand. Als Ende Oktober 1918 die deutsche Flotte dennoch zu einem letzten Gefecht auslaufen soll, meutern die Matrosen in Kiel und entwaffnen ihre Offiziere. Der Aufstand breitet sich über das ganze Land aus. Der Kaiser dankt ab. Zivile Politiker unterschreiben schließlich einen Waffenstillstand. Der Erste Weltkrieg hinterlässt Millionen Tote - und einen zerstörten Kontinent. Es gelingt nicht, mit dem Versailler Friedensvertrag das Fundament für einen dauerhaften Frieden zu legen. Gefühle von Rache und Trauer bleiben und werden bald zu einem weiteren Weltkrieg führen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Am Ufer des Flusses Kolokscha erlŠutert Napoleon dem Generalstab seine Vorgehensweise, um die russische Armee vernichtend zu schlagen.

Napoleon Bonapartes Russland-Feldzug - Die Moskwa

Report | 15.12.2018 | 11:40 - 12:45 Uhr
3/505
Lesermeinung
arte Russische Kosaken

Kleine Hände im Großen Krieg - Die Revolution

Report | 16.12.2018 | 07:55 - 08:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr