14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

  • Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) bewirbt sich in einer Munitionsfabrik als Aufseherin. Vergrößern
    Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) bewirbt sich in einer Munitionsfabrik als Aufseherin.
    Fotoquelle: MDR/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fritzsch
  • In den Munitionsfabriken leiden die Frauen oft unter katastrophalen Arbeitsbedingungen. Vergrößern
    In den Munitionsfabriken leiden die Frauen oft unter katastrophalen Arbeitsbedingungen.
    Fotoquelle: MDR/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fritzsch
  • Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) will ihrem Vaterland durch freiwillige Arbeit dienen. Vergrößern
    Die junge Britin Gabrielle West (Naomi Sheldon) will ihrem Vaterland durch freiwillige Arbeit dienen.
    Fotoquelle: MDR/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fritzsch
  • In vielen Munitionsfabriken Fabriken haben Frauen die Arbeit der Männer übernommen. Vergrößern
    In vielen Munitionsfabriken Fabriken haben Frauen die Arbeit der Männer übernommen.
    Fotoquelle: MDR/SWR/LOOKSfilm/Tobias Fritzsch
Report, Geschichte
14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs

Infos
Produktionsland
Deutschland / Kanada
Produktionsdatum
2014
MDR
So., 11.11.
22:25 - 23:10
Folge 3, Die Heimat


Für die Soldaten an der Front ist die Heimat ein Sehnsuchtsort. Heimat steht für Sicherheit, Geborgenheit, Frieden. Viele hält nur der Gedanke an die Rückkehr zu den Lieben und an die intakte Heimat aufrecht. Doch weil dort jetzt auch Waffen für die Front produziert werden, wird die Heimat selbst zum Ziel. Flugzeuge und Zeppeline werfen ihre Bomben nicht mehr nur auf feindliche Soldaten ab, sondern auch auf Zivilisten, Frauen und Kinder in den Städten. Durch Blockaden und den Seekrieg soll die gegnerische Bevölkerung ausgehungert und vernichtet werden. Zerstörung und Tod, Verzweiflung, Hunger und Einsamkeit gibt es jetzt nicht mehr nur an der Front, sondern auch in der Heimat. Der Krieg hat das romantische Bild der intakten Heimat zerstört. Heimat und Front sind eins geworden - der Krieg ist überall.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Kostja Ullmann als junger Soldat beim Ausrücken in den 1. Weltkrieg 1914.

Junges Deutschland - 1910 - 1945

Report | 17.11.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
3/501
Lesermeinung
arte Die 12-jŠhrige Frieda Hartmann (Lydia Maria Makrides) kŸmmert sich sogar heimlich um die verwundeten Soldaten.

Kleine Hände im Großen Krieg - Der Schmerz

Report | 18.11.2018 | 08:55 - 09:20 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr