1918, Flucht der Schweizer aus Russland

  • Michele Raggi mit Ehefrau - Gründer einer Tessiner Landwirtschaftskolonie im Kaukasus Vergrößern
    Michele Raggi mit Ehefrau - Gründer einer Tessiner Landwirtschaftskolonie im Kaukasus
    Fotoquelle: SRF
  • Michele Raggi Jr. mit Anwohner von Pianigorsk auf den Spuren seiner Vorfahren Vergrößern
    Michele Raggi Jr. mit Anwohner von Pianigorsk auf den Spuren seiner Vorfahren
    Fotoquelle: SRF
  • Ehepaar Raggi in Russland auf den Spuren der Tessiner Landwirtschaftskolonie Vergrößern
    Ehepaar Raggi in Russland auf den Spuren der Tessiner Landwirtschaftskolonie
    Fotoquelle: SRF
  • Agronom MICHELE Raggi aus Morcote wandert 1896 nach Russland aus Vergrößern
    Agronom MICHELE Raggi aus Morcote wandert 1896 nach Russland aus
    Fotoquelle: SRF
Report, Dokumentation
1918, Flucht der Schweizer aus Russland

Infos
Originaltitel
1918, fuite des suisses de Russie
Produktionsdatum
2018
SF1
Do., 08.11.
05:10 - 06:00


Der Agronom Michele Raggi aus Morcote wanderte im Jahr 1896 nach Südrussland aus und gründete im Kaukasus eine Tessiner Landwirtschaftskolonie. Sein Russland-Abenteuer endete nach der Oktoberrevolution 1917: Zusammen mit gut 8000 anderen Schweizern floh er danach zurück in die alte Heimat. Michele Raggi hatte zusammen mit vier anderen Tessinern und vier Italienern Land von einem russischen Prinzen gepachtet und am Fusse des Kamelberges einen blühenden Betrieb errichtet. Weinberge und Obst, Viehwirtschaft - Arbeit für über 200 Bauern und Tagelöhner aus der Umgebung. Raggi war ein Kritiker des Zarismus und begrüsste anfangs die Revolution, doch angesichts der radikalen Entwicklung, des Chaos und der Gewalttätigkeiten, von denen auch die Schweizer Kolonie nicht verschont blieb, entschloss er sich schliesslich schweren Herzens zur Flucht. Er hinterliess ein Tagebuch, das er mit viel Leidenschaft aber auch mit Bitterkeit geführt hatte. Vieles hatte er vorausgesehen, doch wie sich die Dinge wirklich entwickelt haben, konnte er nicht mehr erleben. Er starb wenige Tage nach seiner Ankunft in Morcote, wo er seine Familie in Sicherheit gebracht hatte. Michele Raggis Urenkel reist nach Russland und begibt sich auf Spurensuche nach der Tessiner Landwirtschaftskolonie. Dabei entdeckt er nicht nur die Schönheit des Kamelbergs, sondern trifft auch auf Überreste, die auf seine Vorfahren verweisen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Hand in Hand, aber in Glaubensfragen weit auseinander: Reporter Hans Jakob Rausch (2. von links) mit Pastorenpaar Günter und Barbara Seifert von der Freikirche "The Way of Holiness" in "7 Tage... unter radikalen Christen".

7 Tage... - Die 100. Folge

Report | 07.11.2018 | 23:50 - 00:35 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF "ZDFzoom"-Autor Andreas Baum (l.) zusammen mit dem "Auto-Papst" Dipl.-Ing. Andreas Keßler (r.).

ZDFzoom - Kfz-Markenwerkstätten auf dem Prüfstand

Report | 08.11.2018 | 02:30 - 03:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Wärme, Energie und Temperatur

Wärme, Energie und Temperatur - Kalt, warm oder heiß?

Report | 08.11.2018 | 06:30 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr

Kritische Töne zum Abschied als "Tatort"-Kommissarin: Sabine Postel dreht derzeit ihren letzten Fall. Der vorletzte mit dem Titel "Blut" ist am Sonntag, 28. Oktober (20.15 Uhr), im Ersten zu sehen.

Bald ist Schluss für Sabine Postel als "Tatort"-Kommissarin. Nach 22 Jahren findet sie überraschend …  Mehr