28 Minuten
Kultur, Magazin • 24.09.2022 • 03:30 - 04:20
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
28 minutes
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2021
Kultur, Magazin

28 Minuten

"Meine Mutter konnte ihre Verzweiflung als Flüchtling und über das Drama ihrer verfolgten Familie nicht in Worte fassen." Dominique Celis wurde in Burundi als Tochter einer ruandischen Mutter und eines belgischen Vaters geboren und wuchs zunächst in Ruanda und dann im Kongo auf, bevor sie im Alter von 16 Jahren nach Belgien kam. Ihr erster im Philippe-Rey-Verlag erschienene Roman Ainsi pleurent les hommes beschäftigt sich mit der gemeinsamen und persönlichen Geschichte und untersucht die unsichtbaren und körperlichen Nachwirkungen des Völkermords an den Tutsi in der ruandischen Gesellschaft. Sandrine Le Calvez stellt uns ihr Porträt vor. Anschließend werden die stellvertretende Leiterin der Politikabteilung des Radiosenders Franceinfo Neila Latrous und der Professor für Germanistik an der Universität Sorbonne Hans Stark zu unserer Gesprächsrunde kommen, um zwei Ereignisse der Woche zu kommentieren. Ukraine. In der ostukrainischen Stadt Isjum in der Nähe von Charkiw wurden 400 Gräber und ein Massengrab entdeckt. Außerdem berichten die ukrainischen Streitkräfte, dass sie in den von den Russen zurückeroberten Orten Folterkammern gefunden hätten. Während diese Bilder an die von Butscha im vergangenen Frühjahr erinnern, behauptet der Kreml, dass die Ukraine für die Massaker verantwortlich sei. Soll man wie der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj von einem Völkermord sprechen? Wird es jemals möglich sein, Russland wegen Kriegsverbrechen zu verklagen? Immigration. Emmanuel Macron hat angekündigt, "ab 2023" einen Gesetzesentwurf über Asyl und Einwanderung vorlegen zu wollen, um einer als "absurd, ineffizient und unmenschlich" erachteten Politik ein Ende zu setzen. Eine besondere Maßnahme dürfte im Mittelpunkt dieses Gesetzes stehen: Der französische Staatschef plädiert für eine bessere Verteilung der aufgenommenen Ausländer im Land, insbesondere in ländlichen Gebieten, "die vom Bevölkerungsschwund betroffen sind". Handelt es sich um eine Verschärfung oder eine gute Lesart des Asylrechts? "Wenn Dinge aus einem absolut privaten Rahmen an die Öffentlichkeit geraten": Thibaut Nolte beschäftigt sich mit dem Wort "Sextape", das mit Sicherheit in die Intimsphäre gehört. Die internationale Schlagzeile der Woche stammt aus der iranischen Wirtschaftszeitung Asia mit dem Titel "Du bist nicht tot, dein Name wird ewig leben." Hintergrund ist der Tod der 22-jährigen Mahsa Amini, die in Teheran wegen unangemessener Kleidung von der Sittenpolizei festgenommen worden war und in der Haft starb. Wird die junge Frau zu einem Symbol werden? Hören Sie lieber eine Folk-Gitarren-Ballade oder brasilianische Countrymusik? Stimmen Sie eher für Lula oder Bolsonaro? Nadia Daam berichtet, wie die beiden brasilianischen Präsidentschaftskandidaten mit Hilfe von Musik die Wahl gewinnen wollen. Und zum Abschluss zeigen wir Ihnen die interessanten und humorvollen Beiträge unserer beiden Kolumnisten Xavier Mauduit und Alix Van Pée.

top stars
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Rosenthal fertigt in Selb Porzellan.
Nächste Ausfahrt

Selb – Stadt des Porzellans

Auf der A 93 von Hof nach Kiefersfelden begegnet Autofahrern nahe der Anschlussstelle 9 das braune Hinweisschild "Selb – Stadt des Porzellans". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im nordöstlichen Bayern im Fichtelgebirge.
PD Dr. Wiebke Sondermann, Oberärztin der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Schwere Neurodermitis: neue Systemtherapien

In Deutschland sind 3,5 bis fünf Millionen Menschen von Neurodermitis betroffen. Es stehen gleich mehrere Systemtherapien zur Verfügung, die vergleichsweise schnell und schonend Linderung verschaffen, erklärt unsere Expertin.
Sara Nuru hat Mexiko abseits der Touristenpfade besucht.
HALLO!

Sara Nuru: "Ich würde an GNTM nicht noch einmal teilnehmen"

Sara Nuru gewann mit 19 Jahren "Germany’s Next Top Model" und reiste danach als Model um die Welt. Schon da erkannte sie, dass Reisen und Begegnungen mit Menschen ihre Leidenschaft sind. Für die Serie "Abenteuer Mexiko" tauchte sie ein in die authentische Welt fernab der obligatorischen Mexiko-Hotspots.
Dr. med. Stefen Kohler ist Ärztlicher Direktor und Chefarzt für Orthopädie der Helios Klinik in Bleicherode. Er ist  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie.
Gesundheit

So sitzt das künstliche Gelenk perfekt

Wenn die Schmerzen im Knie die Bewegung und das Leben stark einschränken, helfen meist konservative Behandlungen wie Spritzen, Krankengymnastik oder eine Sporttherapie nicht mehr. Diese Patienten erhalten in der Regel dann als letzte Möglichkeit ein künstliches Kniegelenk.
Der Erlebnispark Meeres-Aquarium Zella-Mehlis.
Nächste Ausfahrt

Suhl/Zella-Mehlis: Meeres-Aquarium mit zahlreichen Arten

Auf der A 71 von Sangerhausen nach Schweinfurt begegnet Autofahrern nahe der Anschlussstelle 19 das Schild mit dem Hinweis "Erlebnispark Meeres-Aquarium Zella-Mehlis".
Walter Sittler kehrt als Robert Anders in seine deutsche Heimat zurück.
HALLO!

Walter Sittler: "Kommissar Anders ist mir sehr nahe"

Die deutsch-schwedische Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" war ein großer Erfolg, bevor sie 2020 eingestellt wurde. Fans von Kommissar Robert Anders alias Walter Sittler können sich jedoch freuen: Am 3. Oktober folgt mit "Der Kommissar und der See" eine Fortsetzung.