Philipp will Fotografie studieren. Wiebke will eine Beziehung. Jessica will, dass sich alles ändert, und Maria will, dass alles so bleibt, wie es ist. Swantje will die Wahrheit wissen, Michael weiß nicht, was er will, und Thomas will nichts. Alle sind sie miteinander befreundet. Und alle wollen sie umziehen. Immer wieder, über ein ganzes Jahr. Quer durch Berlin, aber auch kreuz und quer durch Deutschland. Beziehungen gehen kaputt, neue Liebe erblüht, manchmal blüht die Liebe auch nur auf einer Seite, und manchmal wissen auch die Eltern nicht mehr, wo es eigentlich langgeht. Doch auch, wenn Familien zerfallen, das Alte zerbricht und etwas Neues mit unklarer Haltbarkeit anfängt - am Ende gibt es immer ein paar Leute, die einem nicht den Sinn des Lebens erklären, nicht die Sterne vom Himmel holen, aber helfen, die Kartons in den vierten Stock zu tragen. Denn das Leben besteht aus Umzügen, und dies ist der Film dazu.