3.000 Kilometer Yukon - Mit dem Kanu bis zum Beringmeer

. Vergrößern
.
Fotoquelle: PLANET
Report, Dokumentation
3.000 Kilometer Yukon - Mit dem Kanu bis zum Beringmeer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
Altersfreigabe
6+
Planet
Do., 15.11.
14:05 - 14:35
Auf dem Fluss


Nach zwei Wochen Bootsbau ist Dirk Rohrbach endlich mit seinem Birkenrindenkanu auf dem Yukon unterwegs. Über den Miles Canyon, einst gefürchteter Engpass für Flussreisende, erreicht er Whitehorse. So harmlos der Fluss wirkt, so gefährlich sind seine unzähligen Sandbänke. Insgesamt 500 Flusskilometer ist Dirk Rohrbach gepaddelt, als er Fort Selkirk erreicht.
Nach zwei Wochen Bootsbau ist Dirk Rohrbach endlich mit seinem Birkenrindenkanu auf dem Yukon unterwegs. Über den Miles Canyon, einst gefürchteter Engpass für Flussreisende, erreicht er Whitehorse. Die Hauptstadt des Yukon Territory war zu Goldrauschzeiten ein wichtiger Umschlagplatz für Versorgungsgüter. Heute wohnen dort rund 30.000 Menschen; im gesamten Yukon Territory leben auf einer Fläche, die größer als Deutschland ist, gerade mal 35.000. An der Uferpromenade besichtigt Dirk Rohrbach das Museumsschiff "SS Klondike". Rund 250 solcher Schaufelraddampfer befuhren einst den Fluss. Auf der Weiterreise sieht Dirk Rohrbach Schiffe, die der Yukon für immer bei sich behalten hat: Im Trockendock auf einer Flussinsel verfällt der Rumpf der "Evelyn", ein Stück flussabwärts ragt das 80 Jahre alte Wrack der "Klondike I" aus dem Wasser. So harmlos der Fluss wirkt, so gefährlich sind seine unzähligen Sandbänke, die plötzlich auftauchen und verschwinden und deshalb in keiner Karte verzeichnet sind. Insgesamt 500 Flusskilometer ist Dirk Rohrbach gepaddelt, als er Fort Selkirk erreicht, eine jahrtausendealte Indianersiedlung, in der die legendäre Hudson's Bay Company Mitte des 19. Jahrhunderts einen florierenden Handelsposten eröffnete. Dort begegnet er Don, einem Métis-Indianer aus dem Osten Kanadas, und dessen Frau Audrey. Ihre Erzählungen von den magischen Kräften ihrer Vorfahren begleiten Dirk Rohrbach zum letzten Ziel dieser Etappe: Dawson City, der wohl berühmtesten Stadt aus Goldgräberzeiten. Dort feiert man gerade lautstark das Discovery Days Festival.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Erich Kästner - Das andere Ich

Erich Kästner - Das andere Ich

Report | 16.11.2018 | 07:20 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Rotterdam Harbour - Hafen der Superlative

Rotterdam Harbour - Hafen der Superlative - Die Welthafentage(Episode 1)

Report | 16.11.2018 | 08:50 - 09:50 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Planet Wissen - Logo

Planet Wissen

Report | 16.11.2018 | 11:15 - 12:15 Uhr
3.63/5046
Lesermeinung
News
Wegen seiner großen Ohren wird der kleine Dumbo von allen verspottet.

Ein kleiner Elefant mit großen Ohren lernt das Fliegen. Bereits 1941 begeisterte "Dumbo" Millionen F…  Mehr

Die vier Sängerinnen von Little Mix promoten derzeit ihr neuestes Album mit viel nackter Haut - ohne dabei billig zu wirken.

Das Line-Up wird immer imposanter: Erneut hat RTL II weitere musikalische Hochkaräter für das Comeba…  Mehr

Am 23. November läuft "Das Boot" bei Sky aus. Sie sind auf Feindfahrt an Bord der U 612, von links: Julius Feldmeier, Rick Okon, Franz Dinda und August Wittgenstein.

Mit 26,5 Millionen Euro Produktionskosten gehört die Sky-Serie "Das Boot" zu den teuersten deutschen…  Mehr

Olli Schulz ist als 16-Jähriger bei "Penny" rausgeflogen. Er habe sich bei der Inventur von Tütensuppen verzählt, wie der 45-Jährige in Barbara Schönebergers Radio-Talkshow "Mit den Waffeln einer Frau" erzählte.

Heute ist er erfolgreicher Sänger, Entertainer und Moderator. Mit seinem ersten Job hatte Olli Schul…  Mehr

Die Bambi-Gala wird am 16. November 2018 live in der ARD übertragen.

Eigentlich sollte Bayern-Profi Franck Ribéry am Freitagabend bei der Gala in Berlin mit einem Bambi …  Mehr