360° Geo Reportage

  • Bevor die Taucher der Expedition unter dem Eis tauchen kšnnen, mŸssen sie ein Loch durch das meterdicke Eis des Sees sŠgen - bei minus 25 Grad Celsius Vergrößern
    Bevor die Taucher der Expedition unter dem Eis tauchen kšnnen, mŸssen sie ein Loch durch das meterdicke Eis des Sees sŠgen - bei minus 25 Grad Celsius
    Fotoquelle: ARTE
  • Tauchen im Baikalsee ist nur was fŸr abgehŠrtete und trainierte Kšrper. Das Wasser im Eisloch hat Null Grad Celsius, die Luft hat minus 25 Grad Vergrößern
    Tauchen im Baikalsee ist nur was fŸr abgehŠrtete und trainierte Kšrper. Das Wasser im Eisloch hat Null Grad Celsius, die Luft hat minus 25 Grad
    Fotoquelle: ARTE
  • Im Winter fŸhren die Transport- und GeschŠftswege Ÿber das Eis des Baikalsees. Trotz des meterdicken Eises bleibt das Fahren auf dem See ein gro§es Risiko - jŠhrlich verunglŸcken etliche Autos und ihre Fahrer Vergrößern
    Im Winter fŸhren die Transport- und GeschŠftswege Ÿber das Eis des Baikalsees. Trotz des meterdicken Eises bleibt das Fahren auf dem See ein gro§es Risiko - jŠhrlich verunglŸcken etliche Autos und ihre Fahrer
    Fotoquelle: ARTE
  • GerŠucherter Omul ist eine Delikatesse rund um den Baikalsee. Der Fisch, der zur Lachsfamilie gehšrt, kommt nur hier vor Vergrößern
    GerŠucherter Omul ist eine Delikatesse rund um den Baikalsee. Der Fisch, der zur Lachsfamilie gehšrt, kommt nur hier vor
    Fotoquelle: ARTE
  • Die Expedition Ÿber das Eis des Baikalsees ist gefŠhrlich. Zur Absicherung fŠhrt ein leichtes Quad voraus - erst dann folgen der Jeep und der LKW Vergrößern
    Die Expedition Ÿber das Eis des Baikalsees ist gefŠhrlich. Zur Absicherung fŠhrt ein leichtes Quad voraus - erst dann folgen der Jeep und der LKW
    Fotoquelle: ARTE
Report, Reportage
360° Geo Reportage

Infos
Online verfügbar von 12/01 bis 19/01
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
Altersfreigabe
6+
arte
Sa., 12.01.
18:25 - 19:10
Baikalsee, ein Wintermärchen


Es ist März am Baikalsee. Durch eine bizarre Landschaft aus Eis und Schnee bewegt sich ein kleiner Konvoi vorsichtig über den zugefrorenen See. Erst vor zwei Tagen ist hier ein Lkw mit kompletter Ladung eingebrochen, obwohl das Eis um diese Jahreszeit etwa einen Meter dick ist. Expeditionsleiter Igor Chanajew ist Biologe am Limnologischen Institut der Russischen Akademie und will den Baikal-Omul, eine heimische Felchenart, auf dessen Gesundheitszustand untersuchen. Die geschätzten 1,5 Millionen Omule im Baikalsee sind nach aktuellen Studien nicht bedroht. Sie leben in großen Tiefen, und die Selbstreinigungskraft des Sees, für die nur hier vorkommende korallenförmige Schwämme verantwortlich sind, ist der Garant für ihr Überleben. Die Fischer rund um den See angeln den Omul für den Eigenbedarf. Lediglich auf den Märkten der Region ist dieser Fisch zu erstehen, ein Geheimtipp für Besucher aus ganz Russland. Reich werden die Menschen am Baikalsee durch den Fisch allerdings nicht. Trotzdem können sie sich ein Leben ohne "ihren" Baikalsee und "ihren" Omul nicht vorstellen. Aber wie ist es aus Sicht der Forscher um die Zukunft des Omuls bestellt?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "Leute heute".

Leute heute

Report | 17.01.2019 | 17:45 - 18:00 Uhr (noch 7 Min.)
2.8/5015
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Zum Verzehr geeignet - Reste kreativ verwerten

Report | 17.01.2019 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
KabelEins Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Report | 17.01.2019 | 23:20 - 01:15 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
News
Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr