360° Geo-Reportage

  • Mit hochmotorisierten, farbenfrohen Blechkisten voller Beulen und Schrammen geht es im nordfinnischen Örtchen Pello wieder und wieder an den Start. Vergrößern
    Mit hochmotorisierten, farbenfrohen Blechkisten voller Beulen und Schrammen geht es im nordfinnischen Örtchen Pello wieder und wieder an den Start.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Mit hochmotorisierten
  • Etwa 750 Rennfahrer wetteifern um die Gunst des Publikums und um die Siegerpokale. Auch der Rennbegeisterte Jukka. Vergrößern
    Etwa 750 Rennfahrer wetteifern um die Gunst des Publikums und um die Siegerpokale. Auch der Rennbegeisterte Jukka.
    Fotoquelle: © MedienKontor/um die Siegerpokale
  • Auch die Kinder helfen beim Anstrich der Schrottkisten für das etwas andere Autorennen in Pello. Vergrößern
    Auch die Kinder helfen beim Anstrich der Schrottkisten für das etwas andere Autorennen in Pello.
    Fotoquelle: © MedienKontor
  • Anne-Mari ist eine der Rennbegeisterten. Nach längerer Pause will sie in diesem Jahr wieder antreten. Vergrößern
    Anne-Mari ist eine der Rennbegeisterten. Nach längerer Pause will sie in diesem Jahr wieder antreten.
    Fotoquelle: © MedienKontor/Anne-Mari ist eine der Rennbegeisterten
Natur + Reisen, Land + Leute
360° Geo-Reportage

Infos
Originaltitel
360°_Géo
Produktionsland
F, D
Produktionsdatum
2019
arte
Fr., 22.11.
07:15 - 08:00


Wie in vielen Winkeln Finnlands beginnt auch in Pello mit der warmen Jahreszeit für viele Menschen die Lust am Autorennen. Timo ist einer dieser Rennbegeisterten, der sogenannten "Jokkis". Getreu den Idealen des Landes bedeutet der Begriff wörtlich "jedermanns Welt", denn jeder ist willkommen auf dem Renn-Fest. Die Form des nicht-exklusiven Rallycross stammt aus Finnland und ist heute in allen nordischen Ländern sehr beliebt. Pello ist das Mekka für alle Rallyfans. In dieser waldreichen Region sind die rund 3.600 Einwohner des Dorfes stolz darauf, jedes Jahr Rennfahrer aus dem ganzen Land willkommen zu heißen. Die Rennen finden auf einer Strecke durch den Wald statt. Jeden Sommer versammeln sich dort Tausende von Enthusiasten, um die spektakulären Rennen zu verfolgen. Sorgfältig werden die vielen Kurven und unterschiedlichen Bodenbeläge hergerichtet, um den Autofahrern die Strecke zu erschweren, und die Rennen dadurch möglichst spannend zu gestalten. Gemeinsam mit seinem Freund Mika hat Timo im vergangenen Herbst einen alten Volvo gekauft, der jetzt für die große Rally aufgemotzt werden soll. Timo ist auch Mitglied im "Pello Motor Sports Club", der die Veranstaltung seit über 30 Jahren organisiert. Mit an den Start gehen aber auch andere Einwohner von Pello. Vor allem auf Anne-Mari freuen sich viele. Sie ist ein ehemals sehr erfolgreicher Star in der Rally-Szene. Viele Jahre ließ sie alle Konkurrentinnen hinter sich. Nach längerer Pause will sie es nun wieder einmal wissen. Hoch motiviert geht auch sie an den Start.

Thema:

Heute: Finnland, die rasenden Schrottkisten



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Alexander Kühne machte das scheinbar Unmögliche möglich: Er gründete mitten im Nirgendwo der DDR den Musikclub „Extrem“. So brachte er mit prominenten Gäste wie Rammstein, Fettes Brot oder Sandow ein bisschen Westkultur in das kleine Dorf im Spreewald.

Lugau City Lights - Ein DDR Dorf schreibt Popgeschichte

Natur + Reisen | 21.11.2019 | 23:35 - 00:28 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Mental topfit: Midori Kurogi am Tisch ihres Tatami-Wohnzimmers. Die 83jährige zeichnet gern. Die Witwe lebt allein, ihr Mann ist vor zehn Jahren verstorben. Die beiden Töchter haben Tsukigi verlassen.

Tsukigi soll leben! - Als Dorfretter in Japan

Natur + Reisen | 22.11.2019 | 09:55 - 10:25 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Bild 2 Winter ist hier keine Jahreszeit, sondern ein Dauerzustand. Minus 56 Grad Celsius, vier Monate Polarnacht, 38 Stunden Zugfahrt bis Moskau - Inta, eine Stadt imäußersten Norden des europäischen Rußland.

Russland - ein Wintermärchen?

Natur + Reisen | 22.11.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wie sehr es im berüchtigten Frankfurter Bahnhofsviertel auch menschelt, zeigt kabel eins mit einer neuen Dokutainment-Reihe.

In einer neuen Doku-Reihe blickt kabel eins auf das mitunter sehr bunte Treiben im Frankfurter Bahnh…  Mehr

Marie (Christine Eixenberger, links) hat bei Angie (Sylta Fee Wegmann) übernachtet, nachdem diese von einem Stalker verfolgt wurde. Offenbar ist ihr der Stalker bis zu ihrer Wohnung gefolgt, da sie dort am nächsten Morgen einen Drohbrief auf ihrem Balkon findet.

Maries Freundin Angie rettet einen Mann aus einem brennenden Fahrzeug. Zum "Dank" wird sie anschließ…  Mehr

Nach der Trennung von Ike Turner landete Tina Turner Hit um Hit. Sie nennt insgesamt acht Grammys ihr Eigen.

Viele Steine wurden Tina Turner in den Weg gelegt, doch sie hat sich durchgebissen und eine Weltkarr…  Mehr

Nach 28 Jahren wieder in den alten Rollen vereint: Zum 30-jährigen Dienstjubiläum schenkte der SWR seiner Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) eine "Rückkehr" zum skandalumwitterten "Tatort: Tod im Häcksler" von 1991. Spielpartner damals wie heute: Ben Becker.

Der Krimi "Tod im Häcksler" löste 1991 einen Skandal aus, es gab wütende Proteste gegen den "Tatort"…  Mehr

Mit "Unsere Schätze - Die große 'Terra X'-Show" (Mittwoch, 20. November, 20.15 Uhr) wagt Johannes B. Kerner ein "Experiment", wie er selbst sagt und kündigt an: "Ich glaube, das knallt an allen Ecken und Enden."

Über mangelnde Beschäftigung kann sich Johannes B. Kerner nicht beklagen. Er moderiert bis zum Jahre…  Mehr