7 Tage...

250 Tonnen Müll landen täglich auf dem Recyclinghof. Das Meiste davon ist Gewerbemüll, der Rest kommt vom Sperrmüll. Vergrößern
250 Tonnen Müll landen täglich auf dem Recyclinghof. Das Meiste davon ist Gewerbemüll, der Rest kommt vom Sperrmüll.
Fotoquelle: NDR
Report, Reportage
7 Tage...

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
NDR
Sa., 01.09.
13:30 - 14:00
im Müll


In der Serie begleiten Reporter Menschen jeweils sieben Tage lang an außergewöhnliche Orte, in deren soziale Gruppen oder spezielle Berufe, nehmen Teil an deren Alltag und sammeln durch Interviews Eindrücke.
Beißender Gestank wabert über dem Gelände des Recyclinghofs. Berge aus Müll türmen sich auf. Es wimmelt vor Ratten, die hier ihr Paradies gefunden haben. Für die 31 Mitarbeiter des Recyclinghofes ist das ihr Arbeitsplatz.
Peter sortiert am Fließband den Abfall, der von der Industrie und aus dem Sperrmüll hier landet: zehn Stunden lang im Stehen, den Blick nach unten gerichtet auf das Fließband, auf dem der Müll nur so vorbeirauscht. Besser, als arbeitslos zu sein, sagt Peter.
Währenddessen weist Lee draußen in der Müllhalle die Lkw ein und kontrolliert die Ladungen. Nachschub, 250 Tonnen Müll am Tag. Im Vergleich zu den Lkw und den Müllbergen wirkt Lee fast verloren. Nur seine Trillerpfeife schützt ihn. Damit hält er auch Siggi in Schach, wenn er mit seinem Radlader dröhnend den Müllberg zusammenschiebt. Er ist der alte Hase im Team. Seit knapp 30 Jahren "thront" Siggi hoch oben in seinem Radlader.
Wie ist es, Tag für Tag im Müll zu arbeiten und den Dreck der anderen zu beseitigen? Stundenlang am Fließband zu stehen und den kleinsten Schnipsel Folie aus dem Müllberg zu fischen?
Sieben Tage lang arbeiten die Autoren Anke Hillmann und Nikolas Migut auf dem Recyclinghof. Dabei bringt der Müll sie an ihre Grenzen, benebelt ihre Sinne, zeigt ihnen aber auch Menschen, für die der Müll mehr ist als nur der Dreck der anderen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Erntestress auf dem Elkenhof

Erntestress auf dem Elkenhof

Report | 22.09.2018 | 05:10 - 05:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Abdullah Ablihin Tomkark lebt als Beduine auf der Insel Sokotra. Sein wichtigster Besitz sind 50 Ziegen, dazu ein paar Schafe und KŸhe. Sie spenden der Familie fast alles, was sie zum Leben braucht.

360° Geo Reportage - Sokotra: Schatzinsel in Gefahr

Report | 22.09.2018 | 05:40 - 06:30 Uhr
3.23/50155
Lesermeinung
RTL Life - Menschen, Momente, Geschichten

Life - Menschen, Momente, Geschichten

Report | 22.09.2018 | 19:05 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr