8 Namen für die Liebe

Spielfilm, Komödie
8 Namen für die Liebe

Infos
Originaltitel
Ocho Apellidos Vascos
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2014
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Do., 11. Juni 2015
Servus TV
Mi., 05.09.
00:25 - 02:00


Free-TV-Premiere: Das erste Aufeinandertreffen in Sevilla zwischen dem selbstbewussten Rafa und der hübschen Amaia verläuft nicht gerade glücklich. Schon bald geraten der andalusische Frauenheld und die stolze Baskin aneinander. Und dennoch verlieben sich die beiden und verbringen die Nacht zusammen. Doch am nächsten Morgen ist Amalia wieder abgereist. Rafa bleibt nichts Anderes übrig, als seiner Geliebten in ihre baskische Heimat an der kantabrischen Küste zu folgen, und das heißt für ihn ins Land der Barbaren. Dort sieht sich Rafa in seinen Vorurteilen gegenüber Basken erst einmal bestätigt: Amaias Vater ist ein grimmiger Fischer, ihre Freunde vermutlich ETA-Terroristen, und die Dorfgemeinschaft outen sich als erklärte Spanien-Hasser. Doch um die Liebe Amaias zu gewinnen, ist Rafa sogar bereit, sich als waschechter Baske mit acht Nachnamen auszugeben, noch dazu mit terroristischer Vergangenheit. Dabei ist es nur eine Frage der Zeit, bis das komplizierte Lügengebäude einstürzen wird. "8 Namen für die Liebe" entwickelte sich 2014 in Spanien zum bislang größten Kinoerfolg aller Zeiten. Und das, obwohl der Konflikt zwischen den Basken und der politischen Zentralregierung in Madrid damals noch nicht endgültig beigelegt war. Aber die turbulente Liebeskomödie um Klischees und überholte Vorurteile von Emilio Martínez Lázaro, von dem auch das Drehbuch stammt, lässt durch ihren Sprachwitz und die umwerfende Situationskomik alle politischen Ressentiments in den Hintergrund rücken. Dani Rovira spielt den liebestrunkenen Rafa, seine Angebetete Amaia wird von Clara Lago dargestellt. (OT: Ocho Apellidos Vascos)

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "8 Namen für die Liebe" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "8 Namen für die Liebe"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Freundinnen Firmine (Firmine Richard), Louise (Laurence Arné), Mathilde (Mathilde Seigner) und Catherine (Catherine Frot, v.l.n.r.) sind nicht nur beim Bowlen ein erfolgreiches Team.

Willkommen in der Bretagne

Spielfilm | 04.09.2018 | 09:00 - 10:28 Uhr
Prisma-Redaktion
1/501
Lesermeinung
SAT.1 Frau Müller muss weg

Frau Müller muss weg!

Spielfilm | 04.09.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
2.88/508
Lesermeinung
KabelEins Tropic Thunder

Tropic Thunder

Spielfilm | 05.09.2018 | 20:15 - 22:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.72/5018
Lesermeinung
News
Frauen in Hotpants, die Zielflaggen schwenken: Als klassischer Männertraum präsentiert sich Sophia Thomalla in ihrem neuen DMAX-Format "Devil's Race".

In "Devil's Race" geht es um Tuning, schnelle Autos und Adrenalin: Sophia Thomalla moderiert die neu…  Mehr

Farim Koban (Jasper Engelhardt) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt).

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" ist keiner dieser typischen Zeitgeist-Krimis. Er überzeu…  Mehr

Sechs von zwölf: Auch in diesem Jahr dürften sich die "PBB"-Kandidaten wieder alle Mühe geben, ordentlich Krawall zu machen.

Die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" war die schwächste aller Zeiten. Entsprechend hoch is…  Mehr

Nicht ohne schöne Frau an seiner Seite: Klaus Lemke und seine Hauptdarstellerin Judith Paus, die schon in den letzten beiden Filmen des Regisseurs mitspielte.

Regisseur Klaus Lemke, Bad Boy des deutschen Films, spricht im Interview über seine Frauen, die Münc…  Mehr

Rennfahrerin Cora Schumacher zieht zu "Promi Big Brother". "Das ist quasi so etwas wie Urlaub von meinem Alltag", glaubt sie.

Die letzten drei Teilnehmer von "Promi Big Brother" wurden bis kurz vor dem Start geheimgehalten. Nu…  Mehr