Zwei Australier und ein Kalifornier starteten gestern von der Südspitze Australiens um als Erste die 300 Kilometer lange Bass Strait nach Tasmanien auf Paddleboards zu überqueren. Mit bloßen Händen wollen sie die äußerst tückische Passage meistern. Ihr Vorhaben ist umstritten. Sicherheitsexperten halten die Überquerung für zu gefährlich.