A War

  • In the middle: Claus Michael (Pedersen	Pilou Asbæk) and Maria Pedersen (Tuva Novotny). Vergrößern
    In the middle: Claus Michael (Pedersen Pilou Asbæk) and Maria Pedersen (Tuva Novotny).
    Fotoquelle: © 2015 September Film Distribution. All rights reserved
  • In the middle: Claus Michael (Pedersen	Pilou Asbæk) and Maria Pedersen (Tuva Novotny). Vergrößern
    In the middle: Claus Michael (Pedersen Pilou Asbæk) and Maria Pedersen (Tuva Novotny).
    Fotoquelle: © 2015 September Film Distribution. All rights reserved
  • A War
Wieder mit der Familie vereint: Pilou Asbæk als Claus Michael Pedersen (M.)

Copyright: SRF/Studiocanal GmbH Vergrößern
    A War Wieder mit der Familie vereint: Pilou Asbæk als Claus Michael Pedersen (M.) Copyright: SRF/Studiocanal GmbH
    Fotoquelle: SRF/Studiocanal GmbH
  • A War
Muss im Einsatz schwerwiegende Entscheide fällen: Pilou Asbæk als Claus Michael Pedersen (M.)

Copyright: SRF/Studiocanal GmbH Vergrößern
    A War Muss im Einsatz schwerwiegende Entscheide fällen: Pilou Asbæk als Claus Michael Pedersen (M.) Copyright: SRF/Studiocanal GmbH
    Fotoquelle: SRF/Studiocanal GmbH
Spielfilm, Drama
A War

Infos
Originaltitel
Krigen
Produktionsland
DK, F
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 14. April 2016
3sat
Do., 12.09.
22:27 - 00:19


Die Einheit eines dänischen Kommandanten in Afghanistan gerät in einen Hinterhalt, und durch den von ihm beantragten Luftschlag werden Zivilisten getötet. Der Familienvater kommt vor Gericht, und es beginnt ein zermürbender Prozess, der ihn und seine Familie in ein moralisches Dilemma bringt. - Der intensive Film über die Frage, wie weit man im Krieg gegen den Terror gehen darf, wurde für den Oscar nominiert. Kommandant Pedersen und seine dänische Einheit sind nach dem Sieg über die Taliban zur Friedenssicherung in der afghanischen Provinz stationiert. Doch die ihnen zugeteilte Gegend steckt immer noch voller Gefahren. Nach dem jüngsten Tod eines Soldaten durch eine Landmine sind die Nerven der Männer noch stärker angespannt. Pedersen versucht, seine Truppe mit einer Mischung aus Mitgefühl und klarer Führung zusammenzuhalten und mit gutem Beispiel voranzugehen. Aber auch er sehnt sich nach seinem Zuhause in Dänemark, wo seine Frau mit aller Kraft versucht, den Alltag mit den drei gemeinsamen Kindern zu stemmen. In einem Dorf helfen Pedersens Soldaten einer afghanischen Familie, deren Tochter schwere Entzündungen am Arm aufweist. Als diese Familie im Militärlager auftaucht, weil sie nun von den Taliban der Umgebung bedroht wird, muss Pedersen sie aus Sicherheitsgründen abweisen. Am nächsten Tag sind alle Familienmitglieder bestialisch ermordet, und Pedersens Einheit gerät in deren Dorf in einen Hinterhalt der Taliban. Als einer seiner Männer schwer verletzt und die Situation beim Beschuss von allen Seiten immer unübersichtlicher und auswegloser wird, fordert Pedersen Luftunterstützung an, obwohl er nur unsichere Feindpositionen bestimmen kann. Pedersen und seine Männer werden gerettet. Aber durch den Luftangriff und seine Angaben wurden auch elf unschuldige Zivilisten getötet. Einige Tage später wird Pedersen im Lager verhaftet und muss sich wegen Kriegsverbrechen vor Gericht verantworten. Er kennt seine persönliche Schuld und Verantwortung und wird hin- und hergerissen zwischen seiner Rolle als integrer Soldat und Mensch und seiner Rolle als Familienvater, dem mehrere Jahre Gefängnis drohen. Seine Frau drängt ihn, zu lügen, zumal ein wichtiger Zeuge für ihn aussagen wird. Doch das moralische Dilemma wird immer größer. "A War" ist ein ungewöhnlich eindringlicher und realistischer Film über den Krieg und seine Konsequenzen und ein bewegendes Drama über den ersten Auslandseinsatz des dänischen Militärs. Nach seinen Regie- und Drehbucherfolgen "R" und "Hijacking" sowie dem Serien-Hit "Borgen - Gefährliche Seilschaften" arbeitete Tobias Lindholm erneut mit Pilou Asbæk (Euron Greyjoy in "Game of Thrones", "Ghost in the Shell") in der Hauptrolle des Kommandanten zusammen. Nachdem "A War" bei den Filmfestspielen von Venedig für Furore sorgte, wurde er als "Bester fremdsprachiger Film" 2016 für einen Oscar nominiert.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "A War" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "A War"

Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Laura (Julia Jentsch) und Karsten (Sebastian Hülk)

TV-Tipps Auf einmal

Spielfilm | 16.09.2019 | 00:05 - 01:50 Uhr
4.14/507
Lesermeinung
SWR Der pensionierte Musikwissenschaftler Georges (Jean-Louis Trintignant) pflegt seine Frau Anne (Emmanuelle Riva), die nach einem Schlaganfall bettlägerig geworden ist.

Liebe

Spielfilm | 16.09.2019 | 00:20 - 02:20 Uhr
Prisma-Redaktion
2.85/5013
Lesermeinung
WDR In einem von Panzern umstellten Luxushotel im arabischen Krisengebiet ist die deutsche Entwicklungshelferin Dorothea dabei, Hilfsprojekte zu organisieren und die dafür nötigen Spenden einzuwerben: mit Charity-Empfängen und Gala-Diners, auf denen sie die Botschafter der reichen Länder bei Laune hält. Dorothea ist darin erfolgreich - auch aufgrund des Alkoholkonsums, mit dem sie ihre Partytauglichkeit aufrechtzuerhalten und den Zynismus ihrer Tätigkeit auszuhalten versucht. Sie beginnt eine Affäre mit dem wesentlich jüngeren Drifter Alec, der sich von ihr ausstatten und aushalten lässt. Doch was ihr zunächst wie ein hübscher Zeitvertreib erscheint, führt schließlich zum Kontrollverlust. - Dorothea (Maria Furthwängler) und Alec (Mehmet Sözer)

Das Wetter in geschlossenen Räumen

Spielfilm | 17.09.2019 | 23:40 - 01:10 Uhr
Prisma-Redaktion
2.4/505
Lesermeinung
News
Verena Altenberger tritt als junge, uniformierte Kommissarin Bessie Eyckhoff die nachfolge von Matthias Brandt an. Gleich ihr erster Fall, "Der Ort, von dem die Wolken kommen", dürfte konservativere Krimischauer durchaus fordern.

Verena Altenberger folgt im "Polizeiruf 110" auf Matthias Brandt und ist eine ganz andere Polizeikra…  Mehr

Biopic über eine empanzipierte Frau, die Ende des vorletzten Jahrhunderts eigentlich zur Leiterin eines Weltunternehmens aufsteigen sollte: das dreistündige ARD-Biopic "Ottilie von Faber-Castell" mit Kristin Suckow in der Hauptrolle.

Als Teenager erbt Ottilie von Faber-Castell die Bleistiftfabrik ihrer Familie. Die Emanzipationsgesc…  Mehr

Im 3sat-Format "Deutsche Debatten: Die empörte Republik" geht Jakob Augstein der Frage nach, ob die derzeitige Debattenkultur die Demokratie gefährdet.

Warum wird die Debattenkultur in Deutschland immer aggressiver? Jakob Augstein hat darüber einen Fil…  Mehr

"Am ersten Tag war ich extrem aufgeregt", erinnerte sich Sarah Lombardi an ihre Anfänge in der "Supertalent"-Jury. Doch ihre Kollegen Dieter Bohlen und Bruce Darnell hätten ihr mit Tipps geholfen, so die Sängerin.

Bei "DSDS" und auch in anderen Formaten hat sich Sarah Lombardi in der Vergangenheit dem Urteil eine…  Mehr

Faisal Kawusi schäumt: Der "ZDF-Fernsehgarten" hat den Comedian offenbar ausgeladen.

Der ZDF-"Fernsehgarten" kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach dem Skandal-Auftritt von Luke Mockrid…  Mehr