ARTE Reportage

Report, Reportage
ARTE Reportage

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 27/08 bis 03/09
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 27.08.
06:15 - 07:10
Südafrika: Am Ende des Regenbogens


Ob über den Aufstand von Landarbeitern in Südafrika, die Situation von Prostituierten in Mexiko oder über die neuen Gastarbeiter in Deutschland ... Das internationale Nachrichtenmagazin berichtet von den Brennpunkten der Welt.

Thema:

Südafrika: Am Ende des Regenbogens

Vor 24 Jahren wählten die Südafrikaner Nelson Mandela zu ihrem Präsidenten - wie steht es heute um die "Regenbogen-Nation"?
Die ARTE-Reporter trafen Augenzeugen wieder, junge Frauen, die 1985 über die Gewalt gegen schwarze Kinder in den Gefängnissen des weißen Regimes vor der Kamera berichteten. Sie und die Kinder von damals, heute erwachsen, erzählen über ihr Leben in den Zeiten der Apartheid - und darüber, wie sie Südafrika heute sehen, nach den Jahren voller Hoffnung unter Nelson Mandela. Es gibt Wunden von damals, die noch immer schmerzen im Südafrika von heute: Der Graben zwischen den reichen Weißen und den noch immer armen Schwarzen scheint sich nur weiter zu vertiefen - hinzu kommen die steigende Arbeitslosigkeit und die Korruptions-Vorwürfe an die Regierung unter dem inzwischen zurückgetretenen Jacob Zuma. Die Wahl von Cyril Ramaphosa, ehemaliger Gewerkschafter und Geschäftsmann, an die Spitze des ANC, der Partei von Nelson Mandela, und später zum Präsidenten ist immerhin ein erster Hoffnungsschimmer seit langem ...

Australien: Land ohne Arbeiter

Im Oktober 2017 schloss die Autofabrik Holden in Adelaide ihre Tore - eine australische Industrie-Ikone ...
Fast 70 Jahre lang liefen hier die Autos der Marke Holden vom Band, 1948 war das Gründungsjahr, gefördert vom australischen Staat unter der Obhut von General Motors. Kurz vor Holdens Schließung hatte bereits Toyota seine Fabrik in Australien geschlossen - allmählich stellen sich die Australier die Frage, ob sie bereits das postindustrielle Zeitalter eingeläutet haben: Vor zehn Jahren erwirtschaftete die Industrie-Produktion noch zwölf Prozent des Bruttosozialprodukts des Landes, heute sind es nur noch sechs Prozent. Die Australier nehmen das augenscheinlich gelassen hin. Als Holden seine Tore schloss, protestierten keine Arbeiter in Massen - noch liegt die Arbeitslosenquote in Down Under bei fünf Prozent. Die Holden-Arbeiter werden umgeschult und hoffen auf neue Jobs im Dienstleistungsgewerbe. Alles gut also? Australien scheint derzeit ein Vorreiter zu sein für das, was den Gesellschaften in der Europäischen Union noch bevorsteht.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Logo Morgenmagazin

ZDF-Morgenmagazin

Report | 24.09.2018 | 05:30 - 09:00 Uhr
2.65/5026
Lesermeinung
SAT.1 SAT.1-Frühstücksfernsehen

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 24.09.2018 | 05:30 - 10:00 Uhr
3.11/5047
Lesermeinung
RTL Guten Morgen Deutschland

Guten Morgen Deutschland

Report | 24.09.2018 | 06:00 - 08:30 Uhr
3.28/5079
Lesermeinung
News
Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Ab dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag zehn Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen…  Mehr

Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr