ARTE Reportage

Info, Zeitgeschehen
ARTE Reportage

Infos
Originaltitel
Arte Reportage
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2020
arte
Fr., 14.02.
06:10 - 07:05


(1): Australien: Ein glutheißer Sommer …49° in Sydney, 10 Millionen Hektar Wald und 2.000 Häuser verbrannt, 32 Tote - Australiens Sommer-Katastrophe.Rein wirtschaftlich kalkuliert, soll der Schaden nach Schätzungen der Versicherer bei 2 Milliarden Dollar liegen - biologisch gesehen sind wohl 1 Milliarde Tiere verbrannt, auf den 10 Millionen Hektar Wald, die das Feuer vernichtete. Die ganze Welt schaute erschrocken auf das Desaster, das große Verglühen ganzer Landschaften im Outback und die gewaltigen Rauchwolken über Australiens Städten. Der Klimawandel ist mit schuld daran, so viel scheint sicher, auch die Skeptiker in Down Under äußern sich nun anders darüber als vor der Katastrophe. Der Abbau der Kohle zur Erzeugung von Strom hat Australien reich gemacht, aber Strom aus Kohle hat auch die Erde aufgeheizt; Schließlich pumpten die Minengesellschaften so viel Wasser ab, dass ganze Flüsse trocken fielen und der Grundwasserspiegel gleich mit - und oben auf der Erde vertrocknete das Grün. Viele Australier wollen jetzt neu nachdenken, über Energie, Politik, Wirtschaft, Natur, Umwelt, Klima, und wie das alles zusammenhängt. (2): Bangladesch: Den Kopf über Wasser halten Jedes Jahr treffen immer wieder neue Wirbelstürme Bangladesch und überschwemmen es mit gewaltigen Fluten. Als ob die jährlichen Stürme und Wassermassen nicht schon schlimm genug wären für Bangladesch, droht nach Aussage von Experten bis 2050 wohl zwei Dritteln seines Territoriums der Untergang - dank des steigenden Meeresspiegels, aufgrund des Klimawandels. Damit würden 40 Millionen Menschen vom Meer vertrieben. Deshalb versuchen viele Menschen in Bangladesch, diesem fatalen Schicksal zu entkommen. Sie bauen dort bereits heute schwimmende Krankenhäuser und Schulen und sie bemühen sich, die Landwirtschaft für die Zukunft auszurüsten. ARTE-Reporter trafen drei Menschen in Bangladesch, die die Hoffnung nicht aufgeben, den Fluten in Zukunft trotzen zu können.

Thema:

Heute: Australien: Ein glutheißer Sommer…

Bangladesch: Den Kopf über Wasser halten



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

tagesschau24 Regina Ziegler.

Regina Ziegler - Ein Film-reifes Leben

Info | 22.02.2020 | 21:02 - 21:32 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Die 80er: Ein mörderisches Jahrzehnt

Die 80er: Ein mörderisches Jahrzehnt - Der Yuppie-Mord

Info | 23.02.2020 | 00:15 - 01:15 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Michael Lerchenberg hält es für sinnvoll, den bairischen Dialekt in die Schulbildung zu integrieren. "Ein bairisch sprechendes Kind ist in einer Münchner Schule ein Exot", meint der Schauspieler.

Als Festspielintendant, Fastenprediger beim Nockherberg und nicht zuletzt als Schauspieler hat Micha…  Mehr

Da Massimo Sinató im Vorjahr die Profichallenge gewonnen hatte, durfte er sich seine Partnerin unter den sieben Promi-Kandidatinnen selbst auswählen. Er entschied sich für Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Für Jean-Marie Briand liegt die Kraft der Osteopathie darin, die Natur zu unterstützen.

Die manuelle Heilmethode findet immer mehr Anhänger, wie auch die ARTE-Doku "Ostheopathie" zeigt. Do…  Mehr

Annerose Waguscheit (Gisela Schneeberger) hilft Ferdinand Weitel (Gerhard Polt) im Faschingstrubel, seinen Versicherungsvertrag rückgängig zu machen.

Der Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel lässt sich an Fasching eine viel zu teure Versicherung andre…  Mehr

Nach dem Tod eines Bauarbeiters wittern die Journalistinnen Karin (Anke Engelke, links) und Rommy (Nina Kunzendorf) einen Skandal.

Anke Engelke und Nina Kunzendorf recherchieren als Journalistinnen in einem Fall ungeahnter Tragweit…  Mehr