Ab 18! - Anja und Serjoscha

  • Anja (rechts) und Serjoscha (links) sind seit Schulzeiten enge Freunde. Sie leben in Mariupol, einer Industriestadt im Südosten der Ukraine. Es verbindet sie ein spöttischer, teils schwarzer Humor und die Ablehnung von Nationalismus und Sexismus, den sie in ihrer Stadt zu spüren bekommen. Vergrößern
    Anja (rechts) und Serjoscha (links) sind seit Schulzeiten enge Freunde. Sie leben in Mariupol, einer Industriestadt im Südosten der Ukraine. Es verbindet sie ein spöttischer, teils schwarzer Humor und die Ablehnung von Nationalismus und Sexismus, den sie in ihrer Stadt zu spüren bekommen.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
  • Anja weiß noch nicht, welchen beruflichen Weg sie nach dem Schulabbruch einschlagen wird. Um Geld zu verdienen, versucht sie zwischenzeitlich, bei der Post eine Stelle zu bekommen. Vergrößern
    Anja weiß noch nicht, welchen beruflichen Weg sie nach dem Schulabbruch einschlagen wird. Um Geld zu verdienen, versucht sie zwischenzeitlich, bei der Post eine Stelle zu bekommen.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
  • Serjoscha studiert, fühlt sich aber in seiner Heimatstadt Mariupol als Außenseiter. Häufig streift er mit der gleichgesinnten Anja durch die Umgebung der Stadt. Vergrößern
    Serjoscha studiert, fühlt sich aber in seiner Heimatstadt Mariupol als Außenseiter. Häufig streift er mit der gleichgesinnten Anja durch die Umgebung der Stadt.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
  • Anja lebt mit Dima in einer kleinen Wohnung zusammen. Sie sind frisch verliebt, aber Dima fällt es nicht immer leicht, Anja zu verstehen, vor allem wenn sie mit Serjoscha zusammen sind. Vergrößern
    Anja lebt mit Dima in einer kleinen Wohnung zusammen. Sie sind frisch verliebt, aber Dima fällt es nicht immer leicht, Anja zu verstehen, vor allem wenn sie mit Serjoscha zusammen sind.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
  • Anja weiß noch nicht, welchen beruflichen Weg sie nach dem Schulabbruch einschlagen wird. Um Geld zu verdienen, versucht sie zwischenzeitlich, bei der Post eine Stelle zu bekommen. Vergrößern
    Anja weiß noch nicht, welchen beruflichen Weg sie nach dem Schulabbruch einschlagen wird. Um Geld zu verdienen, versucht sie zwischenzeitlich, bei der Post eine Stelle zu bekommen.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
  • Anja (links) und Serjoscha (rechts) bereiten sich für eine ihrer politischen Performances auf einem öffentlichen Platz in Mariupol vor, indem sie sich gegenseitig schminken. Vergrößern
    Anja (links) und Serjoscha (rechts) bereiten sich für eine ihrer politischen Performances auf einem öffentlichen Platz in Mariupol vor, indem sie sich gegenseitig schminken.
    Fotoquelle: ZDF/Ivette Löcker
Report, Menschen
Ab 18! - Anja und Serjoscha

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
3sat
Mo., 29.10.
23:05 - 23:35


Anja und Serjoscha, 18 und 19 Jahre alt, sind enge Freunde. Sie leben voller Fantasie in Mariupol, einer Industriestadt im Südosten der Ukraine. Aber bietet die Stadt ihnen eine Zukunft? Sie träumen von Selbstverwirklichung, machen bunte Performances gegen Sexismus und wollen so versuchen, die Gesellschaft zu verändern. Das Leben ist ernst, aber sie begegnen ihm mit spielerischer Leichtigkeit. Serjoscha studiert und lebt noch bei seiner Mutter. Anja hat die Schule abgebrochen, sucht einen Job und wohnt mit ihrem Freund Dima, 21, zusammen. Anja hat leuchtend orangefarbene Haare und ein schallendes Lachen. Am liebsten zeichnet sie, aber dafür bleibt ihr wenig Zeit. Serjoscha trägt Tunnels und Piercings. Sie fallen auf. Anja stellt die Frage, ob sie zusammen wegziehen sollen. Was hält Serjoscha in dieser Stadt zurück, die so nahe der Kriegsfront liegt? Der Film zeigt Momentaufnahmen aus dem Leben junger Menschen, die danach suchen, wer sie sein wollen und wie sie leben möchten. Sie bewegen sich zwischen Autonomie und Unsicherheit, Aufbegehren und Melancholie. Sie stecken voller Fantasie und Willenskraft. "Anja und Serjoscha" ist die Zustandsbeschreibung eines Aufbruchs. "Als wir Anja und Serjoscha kennenlernten, haben sie uns gleich mit ihrem offenen und fröhlichen Wesen bezaubert", schreibt die Autorin Ivette Löcker über ihre Protagonisten. "Wir waren von ihrem Witz und ihrem Mut eingenommen, mit dem sie mit ihren radikalen Ideen gegen die gesellschaftlichen Konventionen aufbegehren. Hinter ihrem selbstbestimmten Auftreten zeigten sie uns aber auch ihre sanften und verletzlichen Seiten. Die Ereignisse der letzten Jahre sind nicht spurlos an den Heranwachsenden vorübergegangen. Sie haben an den Rändern des Krieges existenzielle Erfahrungen gesammelt, die sie ganz offensichtlich mit einem illusionslosen Blick auf die Zustände der Welt schauen lassen. Es war mir wichtig, das Lebensgefühl dieser jungen Menschen in den Mittelpunkt des Films zu stellen. Anja und Serjoscha suchen danach, wer sie sein wollen und sein können. Sie weigern sich, so wie alle zu sein, und bestehen auf ihrem humorvollen, bunten, anarchischen Zugang zum Leben, in dem Ironie und Ernsthaftigkeit, Lebensfreude und Melancholie sich stets die Waage halten. Anja und Serjoscha sind Seelenverwandte, Vertraute, die sich in Halbsätzen verstehen. Sie geben sich gegenseitig Halt. Anjas Freund Dima, mit dem sie seit ein paar Monaten zusammen ist, verkörpert das Element der Vernunft und will doch den beiden zugehörig sein. Die Widersprüche in ihren Beziehungen lassen sich - noch - nicht auflösen, genauso wenig wie die Frage, ob sie in Mariupol bleiben oder aus ihrer Heimatstadt weggehen sollen."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

MENSCH LEUTE - Der Königinnenzüchter - Leo Famulla und seine sanften Bienen

Report | 29.10.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3/503
Lesermeinung
3sat Gondoliere Claudio Busetto.

Gondola - Eine venezianische Geschichte

Report | 29.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Wassili (links) lebt mit Ekaterina zusammen. Auch sie will in der Politik aktiv werden, doch für Wassili ist klar, dass Frauen dort nichts zu suchen haben. Fügt sie sich?

Ab 18! - Der Patriot

Report | 29.10.2018 | 22:30 - 23:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr