Ab durch die Hecke

  • RJ rüstet Hammy zum Einsatz Vergrößern
    RJ rüstet Hammy zum Einsatz
    Fotoquelle: SRF/Dreamworks Animation LLC
  • Lagebesprechung Vergrößern
    Lagebesprechung
    Fotoquelle: SRF/Dreamworks Animation LLC
  • Eine glückliche Familie Vergrößern
    Eine glückliche Familie
    Fotoquelle: SRF/Dreamworks Animation LLC
Spielfilm, Animationsfilm
Ab durch die Hecke

Infos
Zweikanalton deutsch/englisch
Originaltitel
Over the Hedge
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2005
Kinostart
Do., 06. Juli 2006
DVD-Start
Do., 09. November 2006
SF2
Sa., 06.10.
11:45 - 13:10


Waschbär Richie (Originalstimme: Bruce Willis / deutsche Fassung: Götz George) ist ein notorischer Einzelgänger, der sich mit kleinen Gaunereien über Wasser hält. Lieber stiehlt er anderen Tieren die Fressvorräte, als selber auf Futtersuche zu gehen. Frech dringt er in die Höhle des schlafenden Braunbären Vincent (Nick Nolte / Ben Becker) ein und schleppt dessen in einem Einkaufswagen gesammelte Wintervorräte weg. Das Pech will es jedoch, dass Vincent frühzeitig erwacht. Beim darauffolgenden Handgemenge gerät der Wagen auf die nahe Strasse und wird von einem Lastwagen überrollt. Erbost verdonnert Vincent den kleinen Tunichtgut zu Schadenersatz: Richie muss ihm zur Strafe die gleiche Menge Naschwerk in kürzester Zeit wiederbeschaffen. Richie weiss, dass er das alleine nie schaffen wird. Doch dann scheint ihm das Schicksal wohlgesinnt: Am Waldrand trifft er auf eine zusammengewürfelte Schar von Waldtieren, die eben aus dem Winterschlaf erwacht sind. Völlig verstört müssen sie erkennen, dass ihr Lebensraum über Winter empfindlich geschrumpft ist. Eine scheinbar unüberwindbar hohe Hecke durchtrennt den Wald, auf der anderen Seite wurde ein Vorstadtquartier aus dem Boden gestampft. Der zivilisationserfahrene Richie sieht seine Chance gekommen. Er überzeugt die «Grossfamilie» um Schildkröte Verne (Garry Shandling / Bernhard Hoëcker), auf der anderen Seite der Hecke ihre Vorräte mit allerlei menschlichen Leckereien aufzufüllen. Trotz der Warnungen von Verne, der Richie misstraut, machen sich die Tiere auf den gefährlichen Weg in die Menschensiedlung. Doch nicht nur die Menschen und Verne machen Richie bald zu schaffen, sondern auch sein Gewissen meldet sich: Die Waldtiere wachsen ihm immer mehr ans Herz, und er möchte ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Doch Vincents Drohungen lassen ihm keine andere Wahl. In «Ab durch die Hecke» erfährt ein Einzelgänger, der bis anhin nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht war, im Kreise einer Patchwork-Familie die Bedeutung von Werten wie Freundschaft und Loyalität zu schätzen. Auch Zivilisationskritik sowie Kritik an der Konsumgesellschaft und an der realen Mauer, die im Süden der USA zur Abschreckung illegaler Einwanderer gebaut wird, klingen in der Geschichte an - vor allem, wenn die Hecke im Showdown zum Hochsicherheitszaun mutiert. Doch trotz dieser politisch korrekten Botschaften überwiegt im CGI-Abenteuer von DreamWorks der Spass: Die Diebestour der kleinen, unerfahrenen Gauner wird rasant und mit vielen witzigen Einfällen inszeniert. Sie erinnert dabei an «grosse» Vorbilder wie «Ocean's Eleven» oder «Rififi». Die Figuren sind liebevoll gezeichnet, nicht zuletzt das supernervöse, hypersensible Eichhörnchen Hammy; es steht für die verblüffenden Möglichkeiten, welche die Animation heutzutage zu bieten hat. Die Stimmen werden den Figuren sowohl im Original als auch in der deutschen Fassung von hochkarätigen Stars geliehen: So sprechen Bruce Willis und Götz George den Waschbären Richie, der im Original RJ heisst, Nick Nolte und Ben Becker intonieren Vincent, und Steve Carrell sowie der deutsche Komiker Ralf Schmitz schlüpfen in den Pelz von Hammy.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Ab durch die Hecke" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL Die böse Eisfee Dellamorta (gesprochen von Nina Hagen) schmiedet einen finsteren Plan: Sie will sich ins Schloss Fantaburasa schleichen und Prinzessin Rose mit einem Fluch belegen...

Der 7bte Zwerg

Spielfilm | 03.10.2018 | 15:10 - 16:50 Uhr
1/501
Lesermeinung
MDR Egon knackt wieder einen Franz-Jäger-Tresor.

Die Olsenbande in feiner Gesellschaft

Spielfilm | 07.10.2018 | 11:30 - 12:43 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
MDR Diesmal holt Yvonne am Steuer Egon Olsen aus dem Gefängnis ab.

Die Olsenbande auf hoher See

Spielfilm | 07.10.2018 | 23:35 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr

Macht einen auf dicke Hose: Gerdy Zint als Raser Axel Zerbe.

Nicht nur erzählerisch ist dieser Fall des "Polizeiruf 110" von gestern, auch was die heikle Geschic…  Mehr

"Donald Trump ist der große Zerstörer": Die ARTE-Doku "Fake America Great Again" zeigt ein alarmierendes Bild vom Zustand der westlichen Demokratien.

Verhalf der millionenfache Missbrauch von Facebook-Userdaten US-Präsident Donald Trump ins Amt? Die …  Mehr

Er ist vermutlich der erste Comedy-Superstar der deutschen Geschichte: Otto Waalkes bekommt das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Besondere Auszeichnung für Blödel-Ikone Otto Waalkes: Ihm wird das Bundesverdienstkreuz verliehen.…  Mehr

Die "GZSZ"-Produzentin Petra Kolle ist eine der Leiterinnen der UFA-Serienschule. Für die angehenden Storyliner sei besonders "ein Höchstmaß an Kreativität" wichtig.

Serienschreiber müssen sich unter hohem Zeitdruck Geschichten ausdenken. In einer Serienschule versu…  Mehr