Ab in die Zukunft

Report, Dokumentation
Ab in die Zukunft

Infos
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
Servus TV
Di., 31.07.
09:05 - 10:03
Entertainment von morgen


Bereit für eine erstaunliche Reise ins Jahr 2050? Die Welt verändert sich. Technologie und Wissenschaft beeinflussen das Leben - mit einer oft verwirrenden Schnelligkeit. Aber sinnvolle Innovationen könnten die Tür aufstoßen zu einer Ära außergewöhnlicher Möglichkeiten. Momentan ist die Kreativität von Menschen auf der ganzen Welt gefragt. Die Doku-Reihe zeigt diese Menschen, die mit ihren Ideen und Visionen neue Lösungen für die Zukunft schaffen. Themenparks, Kino, Videospiele: Diese Art der Unterhaltung sieht die virtuelle Realität als wahre Revolution. Virtual-Reality-Headsets sind mittlerweile für jeden zu erschwinglich geworden und können die Nutzer in spektakuläre neue Welten eintauchen lassen. Von unserem Sofa aus können wir durch den Weltraum fliegen, New York aus der Vogelperspektive betrachten oder uns in einer Achterbahn auf ein spektakuläres Erlebnis freuen. Aber wie sieht die Zukunft der Unterhaltung im Jahr 2050 aus? Das Eintauchen in virtuelle Welten wird vollständig gelungen sein. Spezialisten entwickeln bereits in der Gegenwart Technologien, um dem Betrachter hyperrealistische Grafikanimationen anbieten zu können. Diese Technologien werden alle Sinne des Nutzers stimulieren und die Grenze zwischen physischer und virtueller Welt durchdringen. Auch die Demokratisierung von digitalen Inhalten wird ihren Lauf nehmen: In der nahen Zukunft wird die Erschaffung und Nutzung von digitalen Inhalten Hand in Hand gehen. Jeder wird auch selbst Inhalte kreieren und vermarkten können.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Maximilian (Jürgen Kapaun) und Charlotte (Viktoria Hillisch) im Schloss Chapultepec in Mexiko-Stadt (Spielszene)

Maximilian von Habsburg - Ein Kaiser für Mexiko

Report | 31.07.2018 | 09:40 - 10:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Laboraffe 30.003 ist ein Javaner-Affe. Einen Namen hat er nicht. 30.003 lebt in einem Käfig im Labor der Uni Münster und dient, wie andere Affen auch, als Versuchstier der Grundlagenforschung.

Laboraffe 30.003 - Müssen Tierversuche sein?

Report | 31.07.2018 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Michael ist 61. Er sitzt wegen Steuer und Versicherungsbetrug. Täglich vermisst er seine Familie.

Rentner hinter Gittern

Report | 31.07.2018 | 11:00 - 11:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr