Abenteuer Archäologie

  • Das südwestlich von London gelegene Stonehenge ist eines der berühmtesten und zugleich rätselhaftesten prähistorischen Bauwerke der Welt. Vergrößern
    Das südwestlich von London gelegene Stonehenge ist eines der berühmtesten und zugleich rätselhaftesten prähistorischen Bauwerke der Welt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Größe der einzelnen Steine ist beeindruckend. Wie viel Arbeitskraft muss es erfordert haben, sie zu transportieren und aufzustellen? Die größten wiegen bis zu 40 Tonnen. Vergrößern
    Die Größe der einzelnen Steine ist beeindruckend. Wie viel Arbeitskraft muss es erfordert haben, sie zu transportieren und aufzustellen? Die größten wiegen bis zu 40 Tonnen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Mike Parker Pearson (re.) erklärt Peter Eeckhout (li.), dass eine neue Technik, mit der die DNA von Dutzenden Skeletten aus dem Neolithikum extrahiert werden konnte, gezeigt hat: Die Erbauer von Stonehenge hatten keine britischen Wurzeln. Vergrößern
    Mike Parker Pearson (re.) erklärt Peter Eeckhout (li.), dass eine neue Technik, mit der die DNA von Dutzenden Skeletten aus dem Neolithikum extrahiert werden konnte, gezeigt hat: Die Erbauer von Stonehenge hatten keine britischen Wurzeln.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Archäologie
Abenteuer Archäologie

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 05/06 bis 04/08
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Di., 05.06.
17:20 - 17:45
Folge 2, Die Erbauer von Stonehenge


Das südwestlich von London gelegene Stonehenge ist eines der berühmtesten und zugleich rätselhaftesten prähistorischen Bauwerke der Welt. Beim Bau des Steinkreises im Neolithikum vor knapp 4.500 Jahren wurden einfache Steinwerkzeuge verwendet und von Menschenhand riesige Steinblöcke mit einem Gewicht von bis zu 40 Tonnen aufgestellt. Wer waren die Männer und Frauen, die das berühmte Monument errichteten? Und welchem Zweck sollte es dienen? Lange blieben diese Fragen unbeantwortet. Kurz nach der Jahrtausendwende kamen dann der britische Archäologe Mike Parker Pearson und sein interdisziplinäres Team dem Geheimnis um die Bauleute von Stonehenge näher - mit modernsten Technologien, darunter einem neuen Analyseverfahren. Mittels DNA-Untersuchung von rund einhundert in Stonehenge ausgegrabenen Skeletten aus der Zeit des Neolithikums stellten sie fest, dass die Erbauer des Steinkreises keine Briten waren. Wer aber waren diese Menschen und woher kamen sie? Das Forschungsteam weitete seine Arbeit auf die nur wenige Kilometer von Stonehenge entfernte Steinzeitsiedlung Durrington Walls aus, ein von einem künstlichen Wall umschlossenes sogenanntes Henge. Es ist anzunehmen, dass die Bauleute während der Arbeiten an Stonehenge dort lebten. Bei Grabungen im Bereich der einzelnen Häuser gewannen sie Erkenntnisse zu Lebensbedingungen und Ernährung der Bauarbeiter. In Woodhenge, einem weiteren benachbarten Henge aus Holzstämmen, konnten die Forscher schließlich eine Verbindung zwischen den drei Monumenten herstellen. Ihre Entdeckungen werfen ein neues Licht auf die Funktion des faszinierenden Denkmals von Stonehenge.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im 15. Jahrhundert haben die Inka den Berg buchstäblich abgetragen, um die fantastische Anlage von Choquequirao zu errichten.

Abenteuer Archäologie - Die heilige Geografie der Inka

Report | 04.06.2018 | 17:20 - 17:50 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Die Mayaroute von Lourdes Picareta

Die Mayaroute von Lourdes Picareta - Mexiko

Report | 10.06.2018 | 06:10 - 06:55 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Giganten der Urzeit

Giganten der Urzeit - Ungeheuer der Tiefe(T-Rex of the Deep)

Report | 11.06.2018 | 01:10 - 02:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr