Abenteuer Archäologie

  • Berauscht von seinem Fund, folgt Arthur Evans seiner Fantasie. Er will dem Palast Leben einhauchen und befiehlt die Rekonstruktion. In den 1920er Jahren lässt er große Teile der Anlage mit Hilfe eines damals sehr beliebten Materials wiederaufbauen: Beton. Vergrößern
    Berauscht von seinem Fund, folgt Arthur Evans seiner Fantasie. Er will dem Palast Leben einhauchen und befiehlt die Rekonstruktion. In den 1920er Jahren lässt er große Teile der Anlage mit Hilfe eines damals sehr beliebten Materials wiederaufbauen: Beton.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der belgische Archäologe Jan Driessen (li.) und Peter Eeckhout (re.) auf der Ausgrabungsstätte: Arthur Evans hatte hier die Ruinen eines gewaltigen Gebäudes ausgegraben, mit mehreren Hundert Räumen, die auf bis zu fünf Etagen angeordnet waren. Vergrößern
    Der belgische Archäologe Jan Driessen (li.) und Peter Eeckhout (re.) auf der Ausgrabungsstätte: Arthur Evans hatte hier die Ruinen eines gewaltigen Gebäudes ausgegraben, mit mehreren Hundert Räumen, die auf bis zu fünf Etagen angeordnet waren.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Archäologie
Abenteuer Archäologie

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/06 bis 10/08
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 11.06.
17:15 - 17:40
Folge 6, Der Mythos des Labyrinths von Kreta


Zwischen 3000 und 1400 vor Christus entstand auf der Mittelmeerinsel Kreta die erste große, extrem hoch entwickelte griechische Zivilisation: die minoische Kultur, benannt nach dem König Minos. Sie brachte tausend Jahre vor der griechischen Klassik eine Kunst hervor, deren Modernität noch heute fasziniert; ihre Fresken zählen zu den Meisterwerken der antiken Kunst. Die Minoer waren auch die Ersten in Europa, die Schriftzeichen beherrschten. Aber noch ist ihre Schrift nicht vollständig entschlüsselt. Zu einer Zeit, als das Pantheon noch nicht stand und die Griechen noch ein barbarisches Kriegsvolk waren, bauten die Minoer bereits prachtvolle Paläste, deren komplexe Architektur den Archäologen noch immer Rätsel aufgibt. Das Labyrinth des Minotaurus, die Königspaläste tyrannischer Herrscher - lange Zeit schien es, als könnten nur die griechischen Mythen solche Bauwerke erklären. Doch äußerst sorgfältige Ausgrabungen in Knossos, Phaistos und Sissi, an denen auch Mathematiker beteiligt waren, haben nun Aufschluss über ihre Architektur gegeben. Hauptsächlich dank einer neuen archäologischen Methode, die ursprünglich für Stadtplaner entwickelt worden war: der Space-Syntax-Methode. Mit Hilfe dieses Verfahrens werden die räumlichen Strukturen eines Gebäudes und die Verbindungen zwischen den Räumen untersucht, um daraus Rückschlüsse auf seine Nutzung zu ziehen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung stellen das Bild, das sich die Wissenschaft bisher von der minoischen Zivilisation gemacht hatte, komplett infrage.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die Mayaroute von Lourdes Picareta

Die Mayaroute von Lourdes Picareta - Mexiko

Report | 10.06.2018 | 06:10 - 06:55 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Giganten der Urzeit

Giganten der Urzeit - Ungeheuer der Tiefe(T-Rex of the Deep)

Report | 11.06.2018 | 01:10 - 02:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Thementag Archäologie 2018

Thementag Archäologie 2018

Report | 16.06.2018 | 11:40 - 12:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr

"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr