Abenteuer Erde: Die Kleiderordnung der Tiere

  • Die schönste Frühjahrsmode trägt der Pfau. 150-200 „blau-grüne-braune Augen“ schmücken seine riesigen Schwanzfedern. Vergrößern
    Die schönste Frühjahrsmode trägt der Pfau. 150-200 „blau-grüne-braune Augen“ schmücken seine riesigen Schwanzfedern.
    Fotoquelle: © WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel" (S2+). WDR Kommuni
  • Der Stichling lauert auf seine Beute, einen Wasserfloh, doch dieser verteidigt sich mit langen Stacheln. Vergrößern
    Der Stichling lauert auf seine Beute, einen Wasserfloh, doch dieser verteidigt sich mit langen Stacheln.
    Fotoquelle: © WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel" (S2+). WDR Kommuni
  • Ein männlicher Fahnenbarsch. Dieser farbenprächtige Riffbewohner fällt nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch durch sein Verhalten auf. Ständig muss er seinen Harem zusammenhalten. Vergrößern
    Ein männlicher Fahnenbarsch. Dieser farbenprächtige Riffbewohner fällt nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch durch sein Verhalten auf. Ständig muss er seinen Harem zusammenhalten.
    Fotoquelle: © WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel" (S2+). WDR Kommuni
  • Der Feuersalamander kann sich keinen Schutzpanzer leisten, er muss durch seine Haut atmen, deshalb muss sie dünn und durchlässig sein. Vergrößern
    Der Feuersalamander kann sich keinen Schutzpanzer leisten, er muss durch seine Haut atmen, deshalb muss sie dünn und durchlässig sein.
    Fotoquelle: © WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Text und Bild Medienproduktion/Rudolf Diesel" (S2+). WDR Kommuni
Natur + Reisen, Land + Leute
Abenteuer Erde: Die Kleiderordnung der Tiere

Infos
Originaltitel
Abenteuer Erde
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
WDR
Fr., 11.10.
11:55 - 12:40


Jedes Lebewesen, von der Amöbe bis zum Blauwal, braucht eine geeignete Hülle. Die Natur setzt dabei auf geniale Materialen und gewagte Entwürfe. Vom schlagfesten Panzerkleid bis zum seidenweichen Kuschelfell. Jede Mode scheint erlaubt. Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass auch die Tiere an strenge Kleiderregeln gebunden sind. Frösche oder Salamander benötigen eine dünne, durchlässige Haut, während Krebstiere oder Käfer auf harte Rüstungen angewiesen sind. Und natürlich: Wer warmes Blut besitzt, ist kälteempfindlich und kann auf isolierende Kleidung nicht verzichten.Innerhalb solcher Vorgaben jedoch entfaltet die Natur eine atemberaubende Kreativität in Sachen Kleidung. So trägt das Pangolin in der afrikanischen Savanne einen extravaganten Schutzanzug, dem selbst Löwen nichts anhaben können. Wasserflöhe schneidern sich Rüstungen nach Maß, je nachdem wer sie bedroht. Und Fahnenbarsche wechseln mit der Kleidung auch das Geschlecht.Die Mode geht mit den Jahreszeiten. Auch im Tierreich. Im Frühling legen sich Kampfläufer imposante Krägen und Federperücken zu. Sie sollen Eindruck machen und verführen. Im Sommer gilt es, sich kühl zu halten - was nicht einfach ist, wenn man wie Kühe oder Pferde im Fellkleid steckt. Hier wartet die Natur mit genialer Funktionskleidung auf. Selbst für Hasen und Hühner. Und ebenso kann sich ihr Winterangebot kann sehen lassen. Bis hin zu Schneeschuhen, die ein Einsacken verhindern. Die Natur tut ihr Bestes in Sachen Kleidung, aber selbst im Tierreich ist Aussehen nicht alles: Zur richtigen Kleidung gehört immer auch das richtige Verhalten.

Thema:

Heute: Die Kleiderordnung der Tiere



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Moderatorin Andrea Lauterbach.

Wir in Bayern

Natur + Reisen | 22.10.2019 | 01:40 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Bergdorf Syrrako

Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer - Epirus

Natur + Reisen | 22.10.2019 | 02:40 - 03:25 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Die heute 42-jährige Nurul Alis Binti Aidil Akhbar alias Kiki hat sich als Profi-Rennfahrerin einen Namen gemacht. Bereits mit Anfang 20 hatte sie viele Fans.

360° Geo-Reportage - Malaysia, von Frauen und Motorrädern

Natur + Reisen | 22.10.2019 | 07:15 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Champions League 19/20 – wer zeigt welches Spiel?

Die Gruppenphase der Champions-League-Saison 2019/20 läuft bis 11. Dezember. Doch wo wird welches Sp…  Mehr

Die Schauspielerin Billie Zöckler ist tot. Sie wurde bekannt durch die Münchner Kult-Serie "Kir Royal".

Sie startete ihre Karriere mit den Serien "Kir Royal" und "Im Himmel ist die Hölle los". Nun ist die…  Mehr

Francis Ford Coppola kann mit Superheldenstreifen wie "Avengers: Endgame" nichts anfangen. Er bezeichnet die Filme als "abscheulich".

Die Regisseure Martin Scorsese und Francis Ford Coppola üben scharfe Kritik an Superheldenfilme. Cop…  Mehr

Schauspieler Michael Douglas (rechts) musste viele Jahre um seinen Sohn bangen, der wegen seiner Drogensucht im Gefängnis saß. Nun veröffentlichte Cameron Douglas seine Memoiren, in denen er über seine Abhängigkeit berichtet.

Cameron Douglas, Sohn von Schauspieler Michael Douglas, berichtet in seinen Memoiren über die Exzess…  Mehr

Til Schweiger ist ein "Tatort"-Schauspieler, der selbst polarisiert. Das hindert nicht, die Arbeit der Kollegen kritisch zu kommentieren.

Über Geschmack lässt sich streiten – über die "Tatorte" mit Ulrich Tukur allemal. Nach der Ausstrahl…  Mehr