Abenteuer Patagonien

  • Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder. Vergrößern
    Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von circa 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zuhause. Vergrößern
    Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von circa 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zuhause.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken. Vergrößern
    Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen. Vergrößern
    Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt (l.), Eberhard Frey (M.) und Wolfgang Stinnesbeck (r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden. Vergrößern
    Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt (l.), Eberhard Frey (M.) und Wolfgang Stinnesbeck (r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden.
    Fotoquelle: ZDF/Anja Kindler
  • Arbeiten unter extremen Bedingungen: mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher. Vergrößern
    Arbeiten unter extremen Bedingungen: mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher.
    Fotoquelle: ZDF/Christoper Gerisch
  • Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder. Vergrößern
    Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanin. Vergrößern
    Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanin.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen. Vergrößern
    Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Eberhard Frey ist als Paläontologe und Dinosaurierexperte seit vielen Jahren in Patagonien unterwegs. Vergrößern
    Eberhard Frey ist als Paläontologe und Dinosaurierexperte seit vielen Jahren in Patagonien unterwegs.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanin. Vergrößern
    Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanin.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Abenteuer Patagonien

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
ZDFneo
Sa., 13.10.
05:50 - 06:35


Patagonien, eine Region an der Spitze Südamerikas, bietet eine große Vielfalt unterschiedlichster Landschaften: von Gletschern bis zu Grassteppen, von Regenwäldern bis zu sturmumtosten Küsten. Das wilde Land zu erkunden, lockt seit Jahrhunderten Entdecker und Abenteurer. "Abenteuer Patagonien" verknüpft historische Geschichten mit dem spannenden Alltag deutscher Protagonisten von heute. Forscher und Landwirte eröffnen den Zuschauern ihren Blick auf Patagonien. Ein Team von Glaziologen und Geografen erforscht das patagonische Inlandeis. Mit unterschiedlichen Methoden analysieren sie den Zustand des Grey Gletschers. Da Gletscher Zeitzeugen des Weltklimas sind, wollen die Forscher deren Dynamik beobachten und damit einen Beitrag zur Beurteilung des globalen Klimawandels leisten. Jenseits der Anden in der patagonischen Pampa lebt und arbeitet seit vielen Jahren eine deutsche Rinderzüchterin. Gauchos treiben die 7500 Tiere einmal im Jahr zusammen, um sie zu begutachten und zu impfen. Ansonsten leben die Rinder unbeaufsichtigt in der weiten Steppe. Mit urzeitlichen Bewohnern Patagoniens beschäftigen sich Paläontologen. Ihnen gelingen weit im Süden Patagoniens sensationelle Knochenfunde von Titanosauriern. Im Schatten des Vulkans Lanin baut ein engagierter Forstwirt Wälder an und nimmt damit den Kampf gegen die drohende Bodenerosion auf. Die nordamerikanischen Ponderosa-Kiefern haben sich als extrem anpassungsfähig an Hitze, Kälte und Wind erwiesen und liefern zudem wertvolles Nutzholz. Sie alle leben und arbeiten in einer Region, die ihresgleichen sucht: unter extremen Klimabedingungen, aber in einer grandiosen Natur. Der Blick in die Vergangenheit zu den Pionieren wie dem portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan oder dem deutschen Entdecker Gunther Plüschow runden das Bild Patagoniens ab.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat St. Petersinsel - Cellist Pierre Poro

Inseln der Schweiz - St. Petersinsel, grünes Juwel im Bielersee

Natur+Reisen | 15.10.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
BR Die Ilz bei Fürsteneck.

Bayern erleben - Entlang der Ilz

Natur+Reisen | 15.10.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.5/5022
Lesermeinung
HR Bilder aus Hessen

Bilder aus Hessen

Natur+Reisen | 16.10.2018 | 03:50 - 03:55 Uhr
2.96/5023
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr